Buchschätze aus Jugendstil und Expressionismus. Gott grüß' die Kunst

24.02. - 29.05.2005

Zu den Büchern, die unter allen Verlagsprodukten herausragen, zählen Pressendrucke und illustrierte Bücher des frühen 20. Jahrhunderts. Aus der Buchkunstsammlung der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums werden eine Auswahl von 130 Werken gezeigt. Dabei stehen Traditionspressen wie die "Bremer Presse" oder die "Cranach-Presse" im Vordergrund. Zu diesen typographischen Meisterwerken treten illustrierte Bücher hinzu. Konnten doch von den Verlegern gelegentlich Künstler wie Max Klinger, Oskar Kokoschka oder Wassily Kandinsky als Buchillustratoren gewonnen werden.