Codex Aureus. Das Goldene Evangelienbuch von Echternach

22.11.2007 - 30.03.2008

Der »Codex Aureus«, das »Goldene Evangelienbuch von Echternach« gehört zu den bedeutendsten Bücherschätzen des Mittelalters und zu den Publikumsmagneten im Germanischen Nationalmuseum. Er entstand um 1040 in der Benediktinerabtei Echternach bei Trier, dem wichtigsten Skriptorium der Salierzeit. Zusammen mit seinem Prunkdeckel steht dieser außergewöhnliche Prachtcodex in einer Reihe mit den bedeutendsten Handschriften der Ottonisch-Salischen Buchkunst. Die Ausstellung präsentiert das »Goldene Evangelienbuch« auf der Grundlage neuester kunsthistorischer und naturwissenschaftlicher Erkenntnisse. Sie weisen dem Codex eine Schlüsselrolle in der Buchmalerei des 11. Jahrhunderts zu.