Die Anfänge der europäischen Druckgraphik

Holzschnitte des 15. Jahrhunderts und ihr Gebrauch 15.12.2005 - 19.03.2006

Die Ausstellung handelt von der Geburt eines »Massenmediums« im späten Mittelalter. Die ältesten Bilddrucke verdanken ihre Entstehung einer wachsenden Nachfrage nach privatem Besitz an religiösen Bildern. Von den massenhaft gedruckten frühen Einblattholzschnitten mit ihrer eindringlichen Bildsprache sind nur wenige erhalten. Sie gehören heute zum kostbarsten Besitz der Graphischen Sammlungen. In Zusammenarbeit mit der National Gallery of Art, Washington, und führenden Fachwissenschaftlern konzipiert und unterstützt mit hochkarätigen Leihgaben aus ganz Europa und den USA, gibt die Ausstellung einen faszinierenden Einblick in die Frühgeschichte der Druckgraphik.