Die Frucht der Verheißung. Zitrusfrüchte in Kunst und Kultur

19.05. - 11.09.2011

Zitronen, Pomeranzen und Orangen – die sagen- umwobenen, goldenen Äpfel sind heute Teil unseres Alltags. Um sie ranken sich seit der Antike etliche Verheißungen, Mythen und Sehnsüchte. Sie gelten als Symbol für ewiges Leben, für Reinheit, für Fruchtbarkeit, für Tugend und für den Duft der weiten Welt. Das Germanische Nationalmuseum holt außergewöhnliche Kunstwerke aus den großen europäischen Museen nach Nürnberg. Gemälde von Giovanni Bellini, Paula Modersohn-Becker, Otto Dix, kostbare Porzellane aus Meißen, Installationen von Joseph Beuys, Skulpturen und Kunsthandwerkliches legen Zeugnis ab von den Verheißungen der Zitrusfrucht in Religion, Mythologie, Kunst und Alltag vom Mittelalter bis in die heutige Zeit.