Eisvogel trifft Klapperschlange. Zinnfiguren und Kinderbücher in der Aufklärung

30.11.2006 - 22.04.2007

Die Ausstellung zeigt frühe Zinnfiguren vom Ende des 18. Jahrhunderts, die als anschauliche Ergänzungen zu lehrhaften Sachbüchern für Kinder mit naturkundlichen und ethnographischen Themen in der Zeit der Aufklärung geschaffen wurden. Im Mittelpunkt stehen »Zwölf Geschenke an die Jugend«, die der Buchhändler Friedrich Christoph Dreyßig zusammen mit bemalten Zinnfiguren von Johann Ernst Fischer aus Halle herausbrachte. Die etwa 350 gezeigten Exponate stammen aus Beständen des Germanischen Nationalmuseums und aus mehreren europäischen Privatsammlungen.