Enthüllungen. Restaurierte Kunstwerke von Riemenschneider bis Kremser Schmidt

19.10.2008 - 25.01.2009

Drei Monate lang präsentiert das Germanische Nationalmuseum die Ergebnisse eines vierjährigen, von der Ernst von Siemens Kunststiftung finanzierten Projektes: 21 hochrangige Gemälde und Skulpturen namhafter Künstler wurden kunsttechnologisch untersucht und restauriert.

Der Großteil der Kunstwerke stammt aus der Renaissance, darunter Arbeiten so bedeutender Meister wie Tilman Riemenschneider, Albrecht Altdorfer, Hans Wertinger, Daniel Mauch sowie Martin Johann Schmidt, genannt Kremser Schmidt. Zahlreiche spektakuläre Ergebnisse der kunsttechnischen Untersuchung führten gemeinsam mit kunsthistorischen Forschungsergebnissen zu spannenden Einblicken in die Geschichte der Objekte. Die Präsentation wird anlässlich des 25jährigen Bestehens der Ernst von Siemens Kunststiftung gezeigt.

» Zur Publikation
» Zurück zur Übersicht