Heinz Trökes. Werke und Dokumente

24.04. - 20.07.2003

In der Reihe der Archiv-Ausstellungen "Werke und Dokumente", in denen die Werke eines Künstlers in Bezug auf seinen schriftlichen Nachlass präsentiert werden, steht der Maler und Graphiker Heinz Trökes im Mittelpunkt. Anfänglich in phantastisch-surrealistischem Stil malend, ging er um 1950 unter dem Eindruck der Pariser Kunst zum Informel über. Charakteristisch sind leuchtende Farben mit einer reichen Skala von Farbübergängen. Auch Textilentwürfe und deren Umsetzung sind zu sehen. Interpretiert werden die Werke durch zahlreiche Dokumente aus dem umfangreichen schriftlichen Nachlass des Künstlers, den das Archiv 2001 übernehmen konnte.