Tier + Mensch

03.04. - 04.05.2008

Als Haustier verniedlicht, als mythologisches Wesen vergöttlicht, als Nutztier zum Fleischlieferanten degradiert: Der Mensch pflegt ein wechselvolles und oft widersprüchliches Verhältnis zum Animalischen. Die Ausstellung »Tier + Mensch«, die im Germanischen Nationalmuseum in Kooperation mit dem Nürnberger »Galeriehaus« entsteht, zeigt Positionen junger Künstler aus der Bundesrepublik zu diesem Thema. Im Medium der Videokunst, Installation, Fotografie, Skulptur und Malerei wird der bestehende Umgang mit dem Animalischen kritisch hinterfragt und die Möglichkeit eines künftigen Miteinander zwischen Mensch und Tier erörtert.