Wagner - Nürnberg - Meistersinger

Richard Wagner und das reale Nürnberg seiner Zeit

 

21.02. - 02.06.2013

 

Zum 200. Geburtstag Richard Wagners zeigte das GNM eine seiner wertvollsten Handschriften aus dem
19. Jahrhundert: die mit größter Sorgfalt angefertigte Originalpartitur der Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“.

Wagner schenkte sie dem Bayerischen König Ludwig II. am Weihnachtsabend 1867 zum Dank für seine Unterstützung. Dessen Familie überreichte das kostbare Schriftstück dann im Jahr 1902 dem Germanischen Nationalmuseum als Festgabe anlässlich seines 50-jährigen Bestehens. 

Die Ausstellung ging der Frage nach, welche Anregungen Wagner in Nürnberg für seine Oper erhielt. Mehrfach besuchte er die Stadt, von den Aufenthalten 1835 und 1861 machte er der Nachwelt auf höchst subjektive Weise Mitteilung. Autographen, zeitgenössische Graphiken und Objekte verdeutlichen, was das Nürnberg des 19. Jahrhunderts für ihn bedeutete, was er dort erlebte und wie sich sein Blick auf die Stadt und nicht zuletzt das Germanische Nationalmuseum im Laufe der Zeit veränderte. Zugleich entsteht ein facettenreiches Bild einer der schillerndsten und faszinierendsten Persönlichkeiten der Musikgeschichte.

Erfahren Sie mehr:

 
Ausstellung und Begleitprogramm (PDF)

Ausstellungskatalog

Veranstaltungen der Stadt Nürnberg anläßlich des Jubiläumsjahres

Zur digitalisierten Partitur (Link zur Digitalen Bibliothek des GNM)

 

Zurück zur Übersicht