Weltberühmt und heiss begehrt. Möbel der Roentgen-Manufaktur in der Sammlung des Germanischen Nationalmuseums

08.02.2007 - 10.02.2008

Anlass der Ausstellung ist der 200. Todestag von David Roentgen. Mit seinem Namen und dem seines Vaters Abraham verbindet sich deutsche Möbelkunst des Rokoko und Klassizismus von allerhöchster Qualität. Das Germanische Nationalmuseum besitzt einige exklusive Objekte aus der Roentgen-Werkstatt. Sie werden in neuem Umfeld präsentiert, um neue wissenschaftliche Erkenntnisse bereichert unter neuen Aspekten betrachtet. Sämtliche Möbel sind frei von allen Seiten zu zugänglich. Sofern restauratorisch vertretbar, sind die Schreibtische geöffnet, so dass auch das ansonsten verborgene Innenleben sichtbar wird.