In Mode. Kleider und Bilder aus Renaissance und Frühbarock

03.12.2015 - 06.03.2016



Das Germanische Nationalmuseum besitzt eine exzellente Sammlung frühneuzeitlicher Kleidung. Die in Europa teilweise einzigartigen Stücke wurden in einem vierjährigen Forschungsprojekt wissenschaftlich neu bearbeitet und restauriert. Sie werden erstmals in einer großen Sonderausstellung vorgestellt. Die Ausstellung vereint die seltenen textilen Originale mit repräsentativen Bildnissen aus internationalen Museen. Sie zeigt Kleidung und Mode in ihren vielfältigen sozialen Bezügen. Die originalen Kostüme lassen einen beeindruckenden Reichtum von Formen, Materialien und Macharten entdecken. Gemälde, Bildwerke und grafische Blätter nutzten die symbolische Sprache der Kleidung, die damals wie heute den Platz eines Menschen in der Gesellschaft offenbarte. Die Ausstellung rekonstruiert diese Botschaften und macht Kleidung des 16. und 17. Jahrhunderts wieder lesbar.

Erfahren Sie mehr

Ausstellungsfolder (pdf)

Exclusiv zur Ausstellung sind 360°-Ansichten von Exponaten auf dem YouTube-Portal des GNM veröffentlicht.

Link zum Forschungsprojekt

Blick in die Ausstellung

Wir danken für die großzügige Unterstützung

 

 

 

GNM Highlight
aus der Dauerausstellung