Das Germanische Nationalmuseum in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus

Tagung

Fr. 08./Sa. 09. Oktober 2010


Veranstalter:
Germanisches Nationalmuseum
Ort:
Germanisches Nationalmuseum
Information:
Dr. Matthias Nuding


Die Tagung leistete einen Beitrag zur Aufarbeitung einer bisher vernachlässigten Periode in der Geschichte des GNM. Anhand hauseigener Archivbestände und weiterer Quellen wurden Rolle, Aufgabe und Stellenwert des Museums insbesondere in der Gesellschaft der Weimarer Republik und des NS-Staates unter verschiedenen Fragestellungen und Blickwinkeln beleuchtet. Dabei standen vor allem institutionelle Rahmenbedingungen, wichtige Akteure, exemplarische Beispielfälle und Verflechtungen im Vordergrund – Themen, die in den letzten Jahren auch an anderen Museen zunehmend ins Blickfeld gerückt sind. Mit dem interdisziplinären Austausch über diese Fragen wurde ein wissenschaftsgeschichtlicher Diskurs in Gang gesetzt und ein Impuls zur engeren Vernetzung der einschlägigen musealen und universitären Forschung gegeben.

Flyer zur Tagung