Textilien und Schmuck

Inhalte

Mit mehr als 25.000 Objekten umfasst die Sammlung Textilien von der Spätantike bis zur Gegenwart, Kleidung des 16. bis 21. Jahrhunderts sowie volkskundliche Textilien und Trachten. Angeschlossen ist die Schmucksammlung mit Beständen vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Schwerpunkte

Schwerpunkte bilden mittelalterliche Bildteppiche und Stickereien, Kleidung der Frühen Neuzeit sowie die Kostüm- und Trachtensammlung, deren kulturhistorisch angelegte Bestände mehr sind als eine reine Modesammlung. Beim Schmuck überwiegen Werke aus dem 16. und 19. Jahrhundert.

Infos und Aktuelles aus der Sammlung

Kleidung ab 1700
AUSSTELLUNG

Kleidung ab 1700
Besuchen Sie unsere Ausstellung „Kleidung ab 1700“. Wir freuen uns auf Sie.

» Zur Ausstellung

Frühneuzeitliche Kleidung im Germanischen Nationalmuseum
FORSCHUNG

Frühneuzeitliche Kleidung im Germanischen Nationalmuseum
Der international bedeutende Bestand wird restauriert und 2015 in einer Sonderausstellung vorgestellt.

» Zum Forschungsprojekt

Flinderhaube einer Nürnberger Patrizierin
Festliches Kleid im „griechischen Schnitt“
Bildteppich mit Minnespielen

Weitere Objekte aus der Sammlung

Mitra mit Verkündigungsszene und Heiligen
Mitra mit Verkündigungsszene und Heiligen
Venedig, um 1325
Halskette aus Gesundsteinen, sog. Stückleinkette
Halskette aus Gesundsteinen, sog. Stückleinkette
Nürnberg (?), 17. Jahrhundert
Pilgermantel des Stephan Praun
Pilgermantel des Stephan Praun
um 1571
Frauentracht aus Weimar
Frauentracht aus Weimar
1830/1905