• AUSSTELLUNGEN

    Gründung des Germanischen Nationalmuseums

    Neue Präsentation in der "Ehrenhalle" ab 15.10.2014

    Das Germanische Nationalmuseum wurde 1852 auf Initiative von Hans Freiherr von und zu Aufseß gegründet. Wie sich die Germanistik als Wissenschaft der deutschen Sprache, Geschichte und Altertümer verstand, bezeichnete „germanisch“ den für das Museum bis heute als Sammlungs- und Forschungsbereich gültigen deutschen Sprachraum.

    Erfahren Sie mehr zur Erforschung der Museumsgründung
    Neuerscheinung: Geschichtsbilder. Die Gründung des GNM und das Mittelalter

  • Objekt im Fokus: Darstellung der Taufe Christi von Wolf Traut aus dem Jahr 1517

    Mittwoch, 22. Oktober um 10:15 Uhr und
    Samstag, 25. Oktober um 15 Uhr

    Die Reihe "Objekt im Fokus" rückt immer ein einzelnes Exponat in den Mittelpunkt, das rund eine Stunde lang intensiv diskutiert wird. Aufgrund des großen Andrangs am Mittwochvormittag werden die Themen am darauf folgenden Samstagnachmittag noch einmal wiederholt. 

    Erfahren Sie mehr

  • SONDERAUSSTELLUNG

    Kunstwerke im Kleinformat. Deutsche Exlibris vom Ende des 15. bis 18. Jahrhunderts

    Studioausstellung vom 27.2.2014 bis 25.1.2015

    Für die Dauer eines Jahres zeigt die Graphische Sammlung erstmals eine Auswahl von 53 exquisiten Exlibris: fantasievolle, eigens für eine Person entworfene druckgrafische Blätter, die zur Besitzkennzeichnung in Bücher geklebt wurden.

    Erfahren Sie mehr

  • Von oben gesehen: Die Vogelperspektive

    Große Sonderausstellung vom 20.11.2014 bis 22.02.2015

    Spektakuläre Ausblicke, atemberaubende Panoramen - der Blick von oben hinab auf die Welt eröffnet Betrachtern völlig neue Perspektiven. Die künstlerische Spannweite reicht dabei von Albrecht Dürer und Jacopo de‘ Barbari über Adolf von Menzel, Pierre Bonnard, Ferdinand Hodler, Ernst Ludwig Kirchner, Gerhard Richter bis zu Ólafur Elíasson.

    Erfahren Sie mehr

  • FORSCHUNGSPROJEKTE

    Forschungsprojekt

    Die Henlein-Uhr

    Wie untersucht man ein Artefakt zerstörungsfrei? Das Video dokumentiert das Zusammenspiel natur- und kulturwissenschaftlicher Methodik zur Erforschung der ältesten Taschenuhr der Welt.

    Erfahren Sie mehr

  • Forschung am GNM

    Das GNM ist Forschungs- und Besuchermuseum

    Lesen Sie, welche Themen und Forschungsprojekte uns gerade beschäftigen, stöbern Sie in unserem Webarchiv und verschaffen Sie sich einen Überblick zu Online-Beständen, Tagungen und Konferenzen und unseren Services als Forschungseinrichtung.
     
    Erfahren Sie mehr

  • ONLINE BESTELLEN

    Verlag des GNM

    Seit 1853 werden im museumseigenen Verlag Bücher produziert. Finden Sie auf der GNM-Verlagsseite Kurzvorstellungen von aktuellen Neuerscheinungen oder suchen Sie im Gesamtverzeichnis Ihren Wunschtitel.

    Zur Verlagsseite 

  • Web-OPAC der Bibliothek

    Der elektronische Katalog verzeichnet Bücher und Medien
    aus dem Bestand der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums und enthält alle ab dem Jahr 2000 erfassten Titel.

    Zum Web-OPAC