Die Markenkernwerte des Germanischen Nationalmuseums

Wissenschaftsmanagement und Marketing


Markenstrategisches Grundprinzip des Germanischen Nationalmuseums ist die Gleichberechtigung von Wissenschaft und Popularität. Arbeitsbereiche, die in einem Referat gebündelt sind.


Der Bereich „Wissenschaftsmanagement“ umfasst das Mitwirken bei der Antragstellung von Drittmittelprojekten und bei anderen Förderanträgen in Zusammenarbeit mit den Sammlungsleitern und den wissenschaftlichen Mitarbeitern.

Auch die Organisation und Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und Vorträgen in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Mitarbeitern fällt in diesen Aufgabenbereich.

Wichtigste Aufgabe des Bereichs Marketing ist die Entwicklung einer umfassenden Markenstrategie und deren Umsetzung in den einzelnen Arbeitsfeldern. Dazu gehört die Koordinierung aller markt- und besucherrelevanten Aktivitäten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und damit verbunden die Diversifizierung von Zielgruppen sowie das Einwerben von Spenden und Sponsorenmitteln. In der Verantwortlichkeit des Referats liegen auch die Organisation exklusiver Veranstaltungen und die Vermietung verschiedener Räumlichkeiten innerhalb des Museums.

 

Leitung und Mitarbeiter