Dr. Daniel Hess

Leiter der Sammlung Malerei bis 1800 und Glasmalerei
1. Stellvertreter des Generaldirektors
Leiter des Programmbereichs Ungebundene Forschung

 

Kontaktdaten

Tel. 0911 1331-170

E-Mail

Vita

1983-1988 Studium der Kunstgeschichte, Kirchengeschichte und Literaturkritik an der Universität Zürich
1988 Lizentiat der Philosophischen Fakultät I der Universität Zürich
1989-1992 Stipendien des DAAD und der Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg
1992 Promotion an der Universität Stuttgart
1992-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Corpus Vitrearum Medii Aevi in Freiburg i. Br.: Bearbeitung der mittelalterlichen Glasmalereien in Hessen und Rheinhessen auf der Basis von Drittmitteln der Hessischen Kulturstiftung und der Fritz Thyssen Stiftung Köln
Seit 1998 Leiter der Sammlung Malerei bis 1800 und Glasmalerei am GNM
Seit 2007 Stellvertreter des Generaldirektors

Forschungsschwerpunkte

  • Malerei und Glasmalerei des hohen bis späten Mittelalters sowie der frühen Neuzeit;
  • Albrecht Dürer und seine Zeit

Publikationsliste (Auswahl)

  • Dürers Selbstbildnis von 1500 - "Alter Deus" oder Neuer Apelles? In: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 77, 1990, S. 63–90.
  • Meister um das "mittelalterliche Hausbuch", Studien zur Hausbuchmeisterfrage. Mainz 1994.
  • Das Gothaer Liebespaar - Ein ungleiches Paar im Gewand höfischer Minne. Frankfurt/Main 1996.
  • Barocke Spätromanik oder byzantinische Gotik? Der Zackenstil in den Bildkünsten von 1250 bis 1290. In: Himmelslicht - europäische Glasmalerei im Jahrhundert des Kölner Dombaus (1248–1349). Ausst.Kat. Schnütgen-Museum. Köln 1998, S. 63–72.
  • Die mittelalterlichen Glasmalereien in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet (CVMA Deutschland III, 1). Berlin 1999.
  • In Rembrandts Werkstatt. Der Meister in Original, Kopie und Studie. Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg/Gemäldegalerie Berlin. Nürnberg 2001 (Ausstellung und Katalog).
  • Mit Milchbrei und Rute. Familie, Schule und Bildung in der Reformationszeit (Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum 8). Nürnberg 2005 (Ausstellung und Katalog).
  • Das Retabel von Wetter und die Wechselwirkungen zwischen Tafel- und Glasmalerei in Hessen und am Mittelrhein um 1250. In: Westfalen 80, 2002 (2005), S. 245–258.
  • Beiträge in: Mittelalter. Kunst und Kultur von der Spätantike bis zum 15. Jahrhundert (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums 2). Bearb. von Jutta Zander-Seidel/Daniel Hess/Frank Matthias Kammel/Ralf Schürer. Nürnberg 2007, hier S. 185–191 (Vom Antependium zum Retabel: Tafelmalerei im 13. Jahrhundert); S. 241–251 (Raum und Farbe: Architektur und Malerei); S. 265–276 (Stile und Regionen: Malerei und Glasmalerei); S. 290–298 (Die Bildwelt des Altars); S. 337–348 (Zwischen Frankreich und Böhmen: Nürnberger Malerei und Glasmalerei).
  • (mit Thomas Eser:) Der Erker worin Dürer malte. Fragen zur Örtlichkeit von Dürers künstlerischer Arbeit. In: Das Dürer-Haus. Neue Ergebnisse der Forschung. Hrsg. von G. Ulrich Großmann/Franz Sonnenberger (Dürer-Forschungen 1). Nürnberg 2007, S. 141–172.
  • Renaissance. Barock. Aufklärung (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums 3). Hrsg. von Daniel Hess/Dagmar Hirschfelder. Nürnberg 2010.
  • Kulturgeschichte im Germanischen Nationalmuseum. In: Die Magie der Geschichte. Geschichtskultur und Museum. Hrsg. von Martina Padberg/Martin Schmidt (Schriften des Bundesverbands freiberuflicher Kulturwissenschaftler 3). Bielefeld 2010, S. 137–149.
  • Die „Schweizerscheibe“ und die Konstruktion einer helvetischen Nationalkultur. In: Helvetische Merkwürdigkeiten. Wahrnehmung und Darstellung der Schweiz in der Kunst- und Kulturgeschichte seit dem 18. Jahrhundert. Hrsg. von Edgar Bierende/Sibylle Hoiman/Anna Minta/Matthias Noell (Neue Berner Schriften zur Kunst 11). Bern 2010, S. 173–189.
  • (mit Oliver Mack:) Luther am Scheideweg oder der Fehler eines Kopisten? Ein Cranach-Gemälde auf dem Prüfstand. In: Original – Kopie – Zitat. Kunstwerke des Mittelalters und der Frühen Neuzeit: Wege der Aneignung – Formen der Überlieferung. Hrsg. von Wolfgang Augustyn/Ulrich Söding (Veröffentlichungen des Zentralinstituts für Kunstgeschichte in München 26). Passau 2010, S. 279–295.
  • (mit Bernhard Maaz:) Kunstmuseen. In: Bernhard Graf/Volker Rodekamp: Museen zwischen Qualität und Relevanz., Denkschrift zur Lage der Museen. Institut für Museumsforschung. Berlin 2012, S. 285-297.
  • Der frühe Dürer. Begleitband zur Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum. Hrsg. von Daniel Hess/Thomas Eser. Nürnberg und London 2012.
  • (mit Oliver Mack:) Zwischen Perfektion und Lässigkeit. Zur Malerei Albrecht Altdorfers. In: Christoph Wagner/Oliver Jehle (Hrsg.): Albrecht Altdorfer. Regensburg 2012, S. 37-53.

Gremien

  • Mitglied des Nationalkomitees des Corpus Vitrearum Deutschland
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats zur Einrichtung des Herzog Anton Ulrich-Museums Braunschweig