Verwaltungsrat

Funktion


Der Verwaltungsrat des Germanischen Nationalmuseums entscheidet als leitendes Organ der Stiftung in Angelegenheiten von grundlegender Bedeutung, insbesondere über Grundfragen der Museumspolitik, über größere Baumaßnahmen im Sinne des Staatshaushalts, über Neuerwerbungen von einer bestimmten, in der Geschäftsordnung festzulegenden Wertgrenze an und über Verfügungen über Teile der Sammlungen. Das Gremium überwacht die Geschäftsführung der Stiftung und beschließt über den Haushalt des Museums.

MITGLIEDER

  • Prof. Dr. h. c. Klaus-Dieter Lehmann (Vorsitzender)

    Präsident des Goethe-Institut e. V.

    Christof Freiherr von und zu Aufsess
    Geschäftsführender Gesellschafter der Aufsess Kommunikation GmbH

    Dr. Renate Eikelmann
    Generaldirektorin des Bayerischen Nationalmuseums, München

    Dr. Uta Grund
    Regierungsdirektorin, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, Bonn

    Prof. em. Dr. Adriaan A.M. de Jong
    Universität Amsterdam

    Dr. Ulrich Maly
    Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg 

    Günter Schuchardt
    Burghauptmann, Wartburg-Stiftung, Eisenbach

    Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann
    Gesellschafterin der Schaeffler Holding GmbH & Co. KG

    Martina Schmitz
    Ministerialdirigentin, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, München

  • Günter Gloser (stellvertretender Vorsitzender)
    Staatsminister a.D.

    Dr. Günther Beckstein
    Ministerpräsident a. D.

    Dr. Johannes Friedrich
    Landesbischof a. D.

    Dr. Sabine Haag
    Generaldirektorin des KHM-Museumsverbandes, Wien

    Dr. Hans Dietrich Freiherr Loeffelholz von Colberg
    Loeffelholzscher Familienverband

    Dr. Claudia Rose
    Ministerialdirigentin, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Stuttgart

    Prof. Dr. Hermann Rumschöttel
    Generaldirektor a. D.

    Prof. Dr. Georg Satzinger
    Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, Institut für Kunstgeschichte und Archäologie, Abt. für Kunstgeschichte

GNM Highlight
aus der Dauerausstellung