Tagung: Die Geburt der Massenkultur

Weltausstellungen, Medien und Musik im 19. Jahrhundert

Kategorie:

Vortrag

Datum:

08.11.2012

Uhrzeit:

09:00 Uhr


Ganztägige Tagung zur Geburt der Massenkultur


Die Tagung findet statt im Rahmen des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Forschungsvorhabens "Wege in die Moderne. Die Neueinrichtung der Dauerausstellung von der Französischen Revolution bis zum Ersten Weltkrieg im Germanischen Nationalmuseum". Ziel des Projekts (2010-2012) ist die wissenschaftliche Erschließung und kulturhistorische Kontextualisierung von Museumsobjekten und darauf aufbauend die Erarbeitung grundlegender Module für die künftige Dauerausstellung.


Die Sonderausstellung "Wege in die Moderne" wird vom 27. März bis 24. August 2014 im Germanischen Nationalmuseum zu sehen sein.


Die interdisziplinären Beiträge legen den Schwerpunkt insbesondere auf die Rolle von Weltausstellungen, Medien und Musik. Sie untersuchen auch, welchen Einfluss ein größer und indifferenter werdendes Publikum auf die Entwicklung in diesen Bereichen hatte. Wollten die ersten Weltausstellungen noch einen enzyklopädischen Überblick über das Wissen der Welt vermitteln, gewann später die Unterhaltung der Besuchermassen an Bedeutung. Bild- und Textmedien generierten eine wahre Informationsflut für eine stetig wachsende Zahl von Rezipienten und Konsumenten. Musikalische Aufführungen mit groß besetzten Klangkörpern, populäre Musikfeste sowie die Möglichkeit der mechanischen Aufzeichnung und Wiedergabe von Musik trugen zu ihrer massenhaften Verbreitung bei.

Veranstaltungsort:

Aufseß-Saal des GNM

Kartenvorverkauf:

Verbindliche Anmeldung erforderlich bis 26.10.2012. Information und Anmeldung: Dr. Roland Prügel, Tel. +49 911 1331-332 oder r.pruegel@gnm.de

Kosten:

Keine Tagungsgebühren

Anmeldung:

» Zurück zur Übersicht