Hans Hoffmann - ein europäischer Künstler der Renaissance

12.5. bis 21.8.2022

programm zur ausstellung

ihr besuch

Ticket kaufen

 

Über die Ausstellung

Die Ausstellung präsentiert erstmals das Leben und Werk Hans Hoffmanns (1545/50 bis 1591/92). Sein europaweites Ansehen verdankt er zahlreichen Kopien nach Werken Albrecht Dürers. Zugleich entwickelte er seinen eigenen, zeitgemäßen Stil. Seine selbständigen Werke zeigen ihn als Meister von europäischem Rang.  

Die Gegenüberstellung der Nachbildungen Hoffmanns mit einigen ausgesuchten Werken Dürers zeigt das hohe Niveau, das er als Kopist erreichte. Die Tätigkeit als Imitator des großen Meisters war jedoch kein individuelles Spezialgebiet, sondern Teil eines europäischen Kunstphänomens. Es verband zahlreiche Künstler und Sammler und erreichte um 1600 seinen Höhepunkt.

Unter Hoffmanns Kopien nehmen Nachbildungen von Dürers Tierdarstellungen einen besonders breiten Raum ein. Daneben schuf Hoffmann eigenständige Tier- und Pflanzenstudien. Sie verdeutlichen ein besonderes Verhältnis von Natur, Wissenschaft und Kunst im späten 16. Jahrhundert.

Neben der Malerei und Zeichnung umfasste diese europäische Entwicklung auch das Kunsthandwerk. Die Ausstellung zeigt mit Tieren und Pflanzen geschmückte Goldschmiedearbeiten und Keramik.

Zu Hoffmanns künstlerischen Leistungen gehören auch religiöse Kompositionen und Porträts bekannter Persönlichkeiten Nürnbergs. Als selbstständige Schöpfungen halten sie der zeitgenössischen Konkurrenz stand. Sie eröffnen einen neuen Blick auf einen Zeichner und Maler, den es zu entdecken gilt.

Wir danken der Ernst von Siemens Kunststiftung und der STAEDTLER-Stiftung für die großzügige Unterstützung.

 

AUSSTELLUNGSKATALOG

Herausgegeben von Yasmin Doosry
Nürnberg 2022, 424 Seiten, 235 Abb., Broschur 30 x 24 cm
Bestellnummer 823
ISBN: 978-3-946217-30-5

Preis im Museumsshop: 37,- €
Preis bei Versand und im Buchhandel (zzgl. Versandkosten): 49,- €
Voraussichtlich ab 9. Juni auch im Onlineshop des GNM erhältlich.