Dr. Stephanie Armer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kontaktdaten
Tel. 0911 1331-174
E-Mail

Vita

2004 - 2009 Studium der Bayerischen und Schwäbischen Landesgeschichte, Geschichte der Frühen Neuzeit und Romanischen Sprachwissenschaft an der Universität Augsburg
2009 - 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Augsburg
2012 - 2013 Stipendiatin der Universität Augsburg (Abschlussstipendium)
2014 Promotion zum Thema „Friedenswahrung, Krisenmanagement und Konfessionalisierung: Religion und Politik im Spannungsfeld von Rat, Geistlichen und Gemeinde in der Reichsstadt Ulm 1554-1629“; ausgezeichnet mit dem Mieczyslaw-Pemper-Forschungspreis der Universitätsstiftung Augsburg und dem Geschichtspreis der Museumsgesellschaft Ulm e.V.
2014 - 2015 Volontärin am GNM
Seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am GNM

Forschungsschwerpunkte

  • Lutherische Konfessionalisierung und Konfessionskultur
  • Politische Kultur der frühneuzeitlichen Reichsstädte

Aktuelle Projekte

Frühneuzeitlicher Orienthandel und siebenbürgisch-sächsische Identitätsbildung. Die osmanischen Teppiche der evangelischen Stadtkirche A. B. in Bistritz/Bistriţa (Rumänien) im Germanischen Nationalmuseum

Publikationsliste

  • Empirie als Strategie? Naturforschung zwischen Augenschein und Buchwissen. In: Luther, Kolumbus und die Folgen. Welt im Wandel 1500-1600. Ausst.kat. Nürnberg 2017. Hrsg. von Thomas Eser und Stephanie Armer, S. 54-63.
  • 72 Katalogbeiträge in: Luther, Kolumbus und die Folgen. Welt im Wandel 1500-1600. Ausst.kat. Nürnberg 2017. Hrsg. von Thomas Eser und Stephanie Armer.
  • Rezension von: Georg Galle: Bürgerschaft unter dem Kaiseradler. Verfassung und Verfassungskonflikte in der Reichsstadt Dortmund 1648-1802. Münster 2016. In: Zeitschrift für Historische Forschung 44 (2017), S. 361-363.
  • Rezension von: Christoph Nebgen: Konfessionelle Differenzerfahrungen. Reiseberichte vom Rhein (1648-1815). München 2014. In: Zeitschrift für Historische Forschung 43 (2016), S. 640-642.
  • Friedenswahrung, Krisenmanagement und Konfessionalisierung. Religion und Politik im Spannungsfeld von Rat, Geistlichen und Gemeinde in der Reichsstadt Ulm 1554-1629. Ulm 2015.
  • Rezension von: Friedhelm Tromm: Die Erfurter Chronik des Johannes Wellendorf (um 1590). Edition – Kommentar – Untersuchung. Köln /Weimar /Wien 2013. In: Zeitschrift für Historische Forschung 42 (2015), S. 790-792.
  • St. Ulrich: Eine Pfarrzeche wird zur Gemeinde. In: Im Ringen um die Reformation. Kirchen und Prädikanten, Rat und Gemeinden in Augsburg. Hrsg. von Rolf Kießling/Lee Palmer Wandel/Thomas Max Safely. Epfendorf 2011, S. 173-213.
  • Hochzeitsbuch der Augsburger Herrenstube. In: Bürgermacht & Bücherpracht. Augsburger Ehren- und Familienbücher der Renaissance. Ausstellungskatalog Maximilianmuseum Augsburg. Luzern 2011, S. 144f.
  • Zwischen Religion und Politik: Fürstbischof Jakob Fugger (1604-1626). Ein Reichsfürst am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges. In: Die Fugger und das Reich. Eine neue Forschungsperspektive zum 500jährigen Jubiläum der ersten Fuggerherrschaft Kirchberg-Weißenhorn (Veröffentlichungen der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft Reihe 4, 32; Studien zur Fuggergeschichte 41). Hrsg. von Johannes Burkhardt. Augsburg 2008, S. 197-228.

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

Vierteljahresprogramm
April bis Juni 2019

Download (PDF)

Vierteljahresprogramm
Juli bis September 2019

Download (PDF)

besondere öffnungszeiten

Am 25.6. schließt das Museum um 17:00 Uhr, am 28.6. um 16:00 Uhr

ISRAELISCHE GRAPHIKKÜNSTLERIN BARUCH

Vortrag am 24.07. um 19 Uhr