Sarah Grimberg M.A.

Kunsttechnologin
Projekt "Deutsche Tafelmalerei des Spätmittelalters"

 

Kontaktdaten

Tel. 0911 1331-270

E-Mail 

Vita

2009-2012 Bachelorstudium am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft an der Technischen Hochschule Köln; Studienrichtung Konservierung und Restaurierung von Gemälden, polychromen Skulpturen und moderner Kunst
2012-2014 Masterstudium am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft an der Technischen Hochschule Köln; Studienrichtung Konservierung und Restaurierung von Gemälden, polychromen Skulpturen und moderner Kunst
2014-2018 Freiberufliche Tätigkeit als Restauratorin für verschiedene Restaurierungsateliers, Museen, Galerien, private und öffentliche Auftraggeber in Nordrhein-Westfalen
Seit 2018 Elternzeitvertretung für Dr. Beate Fücker im DFG geförderten Forschungsprojekt „Spätmittelalterliche Tafelmalerei im Spiegel von Geschichte, Material und Technik. Interdisziplinäre Objektforschung am Germanischen Nationalmuseum“

Forschungsschwerpunkte

  • Kunsttechnologie
  • Restaurierungstechniken

Publikationsliste

  • Was haben Sie denn da? Die Rauminstallation „Horse Blinders“ (1968/69) von James Rosenquist aus der Sammlung des Museum Ludwig in Köln. In: Restauro. Zeitschrift für Konservierung und Restaurierung, Heft Nr. 7, München 2017.
  • Die mittelalterlichen Kölner Rathauspropheten. Vergleichende kunsttechnologische Untersuchungen des farbig gefassten Skulpturenensembles. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung, Jahrgang 30/2016, Heft 1, Worms 2016. 
GNM Highlight
aus der Dauerausstellung