Dr. Ralf Schürer

Leiter der Sammlung Kunsthandwerk bis 1800

Kontaktdaten
Tel. 0911 1331-186
E-Mail

Vita

1977-1982 Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie, Historischen Hilfswissenschaften und Buch- und Bibliothekskunde an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. 2004 Promotion an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Seit 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Museen, u.a. Germanisches Nationalmuseum Nürnberg und Bayerisches Nationalmuseum München
1997-2005 Leiter des Forschungsprojektes zur Nürnberger Goldschmiedekunst 1541-1868 am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
Seit 2000 Leiter der kunsthandwerklichen Sammlungen des Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Forschungsschwerpunkte

  • Nürnberger Goldschmiedekunst der Neuzeit
  • Handwerksgeschichte

Publikationsliste

  • „An verguld- und unverguldem silbergeschirr“. Zwei Nachlassinventare aus einem Nürnberger Handelshaus. In: Studien zur Europäischen Goldschmiedekunst. Festschrift für Helmut Seling. München 2001, S. 235–260.
  • Das Ziborium des Abtes Zenlin aus dem Zisterzienserkloster Tennenbach. In: Ralf Schürer/Jutta Zander-Seidel: Erwerbungen zur Kunst des Mittelalters: Ziborium aus Kloster Tennenbach – Zwei Nürnberger Bildteppiche (Patrimonia 165). Berlin/Nürnberg 2006, S. 6–36.
  • Beiträge in: Mittelalter. Kunst und Kultur von der Spätantike bis zum 15. Jahrhundert (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums 2). Bearb. von Jutta Zander-Seidel/Daniel Hess/Frank Matthias Kammel/Ralf Schürer. Nürnberg 2007, hier S. 27–31 (Die neue Schausammlung); S. 35–41 (Spätantike Wurzeln: Rom und Byzanz); S. 55–65 (Die Zeit der Karolinger); S. 114–122 (Stifter und ihre Bildnisse); S. 151–161 (Bronzen); S. 175–183 (Kirchengerät für Europa: Email aus Limoges).
  • (mit Karin Tebbe/Ursula Timann/Thomas Eser): Nürnberger Goldschmiedekunst 1541–1868. Bd. 1: Meister - Werke - Marken. Bd. 2: Goldglanz und Silberstrahl. Nürnberg 2007.
  • Beiträge in: Renaissance. Barock. Aufklärung (Die Schausammlungen des Germanischen Nationalmuseums 3). Hrsg. von Daniel Hess/Dagmar Hirschfelder. Nürnberg 2010, hier S. 178–189 (Bilder und Zeichen ständischer Repräsentation); S. 256–267 (Die Kunst- und Wunderkammer).
  • Das Reisenecessaire eines Domherrn. In: Reisebegleiter – mehr als nur Gepäck. Bearb. von Claudia Selheim, Ausst.Kat. Germanisches Nationalmuseum. Nürnberg 2010, S. 21–39.
  • Handel und Verarbeitung von Silber am Beispiel der Nürnberger Goldschmiede in der frühen Neuzeit. In: Beschaffungs- und Absatzmärkte oberdeutscher Firmen im Zeitalter der Welser und Fugger. Hrsg. von Angelika Westermann, Stephanie von Welser. Husum 2011, S. 225–236.
  • Kunsthandwerk des Barock. In: Germanisches Nationalmuseum. Führer durch die Sammlungen. Bearb. von Frank Matthias Kammel, Thomas Brehm, Claudia Selheim. Nürnberg 2012/engl. Ausgabe: Guide to the Collections, S. 123–134.
  • Zünftig! Geheimnisvolles Handwerk 1500–1800. Hrsg. von Thomas Schindler, Anke Keller, Ralf Schürer. Begleitband zur Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum. Nürnberg 2013, darin: diverse Beiträge. 
  • Werkzeug im Germanischen Nationalmuseum. In: Thomas Schindler: Werkzeuge der Frühneuzeit im Germanischen Nationalmuseum. Bestandskataloge des Germanischen Nationalmuseums. Nürnberg 2013, S. 8–11.

Gremien

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Jüdischen Museums Franken in Fürth


GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

Vierteljahresprogramm 2019/II

Download (PDF)

Audioguide

Andracks Wanderland
Audioguide für € 2,- an der Kasse erhältlich.