Dr. Heike Zech

Leiterin der Sammlungen Kunsthandwerk bis 1800 und Handwerksgeschichte

Kontaktdaten
Tel. 0911 1331-186
E-Mail

Vita

2008 Promotion zu „Kaskaden in der deutschen Gartenkunst“, Universität Bamberg
2002-2008 Mitarbeiterin im Bereich Kunsthandwerk und Sammlungsschätzungen der Sotheby’s Deutschland GmbH, München
2008-2009 Assistant Curator der Abteilung Metalwork am Victoria and Albert Museum, London
2009-2017 Curator, ab 2015 Senior Curator der Rosalinde and Arthur Gilbert Collection am Victoria and Albert Museum, London
2017-2018 Gebietsreferentin der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Weißenburg i. B.
Seit 2018 Sammlungsleiterin Kunsthandwerk bis 1800 und Handwerksgeschichte am Germanischen Nationalmuseum

Forschungsschwerpunkte

  • Kunsthandwerk und Handwerksgeschichte von Mittelalter bis zur Gegenwart
  • Galanteriewaren und Goldschmiedekunst 1500-1800
  • Wissenstransfer in Kunst und Handwerk
  • Museums- und Sammlungsgeschichte

Aktuelle Projekte

Wiedereinrichtung Dauerausstellung Zunft und Handwerksgeschichte

Publikationsliste (in Auswahl ab 2010)

  • 2012 bis 2017: Beiträge zum Blog Gilbert Gems auf www.vam.ac.uk.
  • Das Ziel fest im Blick. In: Museum Heute, Bd. 52, 2017, S. 44-48.
  • Micromosaics. Highlights from the Rosalinde and Arthur Gilbert Collection. London 2018 (in Vorbereitung).
  • Mit Eric Turner: Masterpieces of British Silver. Ausstellungskatalog LiangYi Museum, Hong Kong 2016.
  • Mosaics of St Paul’s Cathedral. London 2015.
  • Gold Boxes. Fifty Treasures from the Rosalinde and Arthur Gilbert Collection. London, VA Publishing, 2015.
  • Mit Ilona Jesnick: »A Useful Occupation«: The Opus Criminale Work of Women Prisoners in the Mid-Nineteenth Century. In: Andamento, Bd. 9, 2015.
  • Herausgeber und Hauptautor, Silberhirsch und Wunderprunk/Miraculous Silver. Ausstellungskatalog Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall (17. Mai 2015-6. Januar 2016). Künzelsau 2015.
  • When Christ became an astronomer: Two near-identical Augsburg silver shrines with very different histories. In: Silver Studies. The Journal of the Silver Society, Bd. 26, 2014, S. 18-31.
  • Going for Gold. Craftsmanship and Collecting of Gold Boxes. Edited by Tessa Murdoch and Heike Zech. Eastbourne: Sussex Academic Press, 2014. Darin: Designs for Gold Boxes in the Album of the Workshop of Jean Ducrollay and his Successors, S. 43-60.
  • Pleasure and Principle: collecting gold boxes from 1800/Lust und Prinzip: Tabatieren als Sammlungsgegenstand seit 1800. In: Röbbig München (Hg.), Meissen Snuffboxes/Meissner Tabatieren des 18. Jahrhunderts, München 2013.
  • Cathedral Plate from 1850. Mosaics from 1850. In: The Centre for the Study of Christianity and Culture (ed.), The English Cathedral interactive DVD-rom, York 2013.
  • Shining examples.Ausstellungsbesprechung von British Silver: The Wealth of a Nation at The Metropolitan Museum of Art, New York. In: Apollo, 28 Sept 2012, S. 98-99.
  • The Princely Mother as Collector. Between maternal Love and Dynastic Ambition. In: Bracken, Susanna, Gáldy, Andrea M. and Turpin, Adriana (Hg.), Women Patrons and Collectors Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 2012, S. 121-137.
  • Europäische Mosaikkunst vom Mittelalter bis 1900. Kurzführer. Überlingen: Städtische Galerie, 2011, Kat-Nr. 11-12, 14.
  • Mosaics for the South Kensington Museum. Circa 1850-1900. In: Andamento, Bd. 5. 2011, S. 30-9.
  • Gold Boxes in the Gilbert Collection at the V&A. A grand new home for small scale masterpieces. In: Art Antiques London 2010, S. 11-20.
  • »Theatre of War« Two Enamelled Copper Snuffboxes with Maps Relating to The Seven Years’ War. In: The Journal of the Antique Metalware Society, Bd. 18, June 2010, S. 48-55.
  • Unordnung auf Ordnung. In: Kress, Sandra and Jennifer Verhoeven, eds. Hortus ex machina: der Bergpark Wilhelmshöhe im Dreiklang von Kunst, Natur und Technik. ICOMOS-Tagung, veranstaltet vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen und der Museumslandschaft Hessen Kassel; Kassel-Wilhelmshöhe, 24. - 26. Mai 2009. Stuttgart 2010, S. 123-133.

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

geöffnet an den Festtagen 

Weihnachten 2019 und Neues Jahr 2020

NEU: 600.000 Jahre in 60 Minuten

Audio-Tour in 7 Sprachen
an der Museumskasse erhältlich

Vierteljahresprogramm

Oktober bis Dezember 2019

Vierteljahresprogramm

Januar bis März 2020