Online-Themengespräch zu "Europa auf Kur" Davos zwischen den Kriegen

Kategorie:Online-Veranstaltung
Datum:09.07.2021
Uhrzeit:19:00
Dauer:60
Referent:Dr. Gesa Büchert
Referent:Dr. Thomas Brehm

Begegnen Sie dem Team der großen Davos-Ausstellung. Zusammen mit dem Generaldirektor des GNM erarbeiteten vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Museums die Schau – mit ihren jeweiligen Arbeitsschwerpunkten und Spezialkenntnissen. Sie stellen Ihnen ihre Forschungsergebnisse vor und ermöglichen vertiefte Einblicke in die Inhalte der Ausstellung. Die vielseitigen Beiträge zu Kunstgeschichte, Literatur, Kulturgeschichte und zur politischen Geschichte werden von Dr. Gesa Büchert (KPZ) moderiert.

Im Mittelpunkt steht Davos als Ort von Wissenschaftler*innen und Intellektuellen, die nach dem Ersten Weltkrieg, der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts", neue Orientierungen suchten. Dabei spielten die wissenschaftlichen Einrichtungen vor Ort ebenso eine Rolle wie die über Davos hinauswirkenden Hochschulkurse. Literaten wie Ignazio Silone oder Konstantin Fedin schufen wichtige Werke während ihres Aufenthalts in Davos. Doch der Horizont verdüsterte sich zusehends durch die Aktivitäten der NS-Auslandsorganisation unter Wilhelm Gustloff. Krieg lag wieder in der Luft.

Dr. Thomas Brehm leitet das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ). Im Davos-Projekt beschäftigte sich der Historiker vor allem mit dem politischen Kontext der Davoser Geschichte im frühen 20. Jahrhundert.

Kosten:€ 3,00
Anmeldung: Reservieren Sie Ihren Platz im Ticketshop unter www.gnm.de. Nach dem Zahlvorgang erhalten Sie die Zugangsdaten für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung. Bitte loggen Sie sich ca. 10 Minuten vor Beginn ein. Weitere Infos: A. Volk (KPZ), 0911/1331238
Teilnehmer:für Einzelbesucher
Teilnehmerbegrenzung: maximal 50 Teilnehmer

Hier online buchbar


Zurück zur Übersicht