Themenführung in der Ausstellung "Luther, Kolumbus und die Folgen"
Kuratorenführung: Vom Antichrist zum Weltuntergang?

Die theologischen und medienhistorischen Hintergründe der Endzeiterwartung im 16. Jahrhundert

Kategorie:

Führung

Dauer:

60 Min

Datum:

25.10.2017

Uhrzeit:

19:00 Uhr

Referent:

Dr. Stephanie Armer, Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Anlässlich des Reformationsjubiläums 2017 stellt sich das Germanische Nationalmuseum die Frage, welche Folgen dieser religiöse Konflikt für die Bevölkerung hatte. Die sah sich nicht nur mit einem kompletten Wandel des theologischen Weltbildes konfrontiert, sondern auch mit einer sich ändernden Vorstellung von der geografischen Welt.

Die Vorstellung, am Ende der Zeiten zu leben, war im 16. Jahrhundert weit verbreitet. Waren theologische Überlegungen wie Luthers Antichristlehre ausschlaggebend für die Naherwartung des Jüngsten Gerichts? Oder prägten vielmehr die Druckmedien mit ihrer kontinuierlichen Berichterstattung über vermeintliche Vorzeichen des Weltuntergangs das Weltbild der Zeitgenossen?

Kosten:

€ 3,00

Anmeldung:

Erwerb von maximal 4 Karten online möglich, Verkauf freier Kontingente an der Tageskasse

Teilnehmer:

für Einzelbesucher

Teilnehmerbegrenzung:

maximal 25 Teilnehmer

Hier online buchbar


Termin herunterladen

» Zur Ausstellungs-Seite » Zurück zur Übersicht

GNM Highlight
aus der Dauerausstellung