Lange Nacht der Wissenschaften

Sonderprogramm mit Kurzvorträgen

Kategorie:

Vortrag

Datum:

21.10.2017

Uhrzeit:

18:00 - 00:00 Uhr

Erstmals beteiligt sich auch das Germanische Nationalmuseum bei der „Langen Nacht der Wissenschaften.“ Das Programm beginnt bereits am Nachmittag mit zwei Familienführungen. Ab 18:00 Uhr schließen die Museumsräume und die Aktivitäten verlagern sich in den Aufseß-Saal. Den ganzen Abend ermöglichen Wissenschaftler des Museums hier in 15minütigen Kurzvorträgen einen Blick hinter die Kulissen der Museumsarbeit.

Wie und warum werden Kunstwerke inventarisiert? Wie kommt man ihren Urhebern und Herstellungsweisen auf die Spur? Und aus welchen Materialien bestehen die Werke? Die Spanne an Beispielen reicht von archäologischen Funden aus der Vor- und Frühgeschichte über spätmittelalterliche Tafelbilder bis zu kunsthandwerklichen Objekten und Musikinstrumenten.

Neben den Vorträgen im Aufseß-Saal besteht die Möglichkeit, mit den Wissenschaftlern im Museumscafé Arte ins Gespräch zu kommen und vertiefende Fragen zu einzelnen Projekten zu stellen. Außerdem wird die Kartäuserkirche geöffnet, in der an ausgewählten Originalen Forschungsergebnisse und -methoden anschaulich vorgestellt werden.

Das Programm finden Sie hier

Veranstaltungsort:

Aufseß-Saal

Kosten:

€ 12,-, erm. € 8,-

Teilnehmer:

für Einzelbesucher

Teilnehmerbegrenzung:

ohne


Termin herunterladen

» Zurück zur Übersicht

GNM Highlight
aus der Dauerausstellung