Gralshüter, Mitläufer, Pioniere?

Die "digitale Rollenfindung" im Museum zwischen Ideal und Wirklichkeit

Kategorie:

Vortrag

Datum:

26.10.2017

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Referent:

Dr. Thomas Eser, Sammlungsleiter für Wissenschaftliche Instrumente

Die Ringvorlesung nimmt die aktuelle universitäre und museale Sammlungspraxis im digitalen Zeitalter in den Blick. Ausgewiesene Kenner stellen in dieser Reihe die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen dar, die sich im Spannungsverhältnis zwischen analogem Original und digitalem Objekt bewegen.

Eine Kooperation zwischen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Germanischen Nationalmuseum, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsprojektes „Objekte im Netz“. Weitere Informationen http://objekte-im-netz.fau.de/projekt/

Die Auftaktveranstaltung findet am Do 26.10.2017 um 19 Uhr im Germanischen Nationalmuseum in Anwesenheit von Prof. Dr. G. Ulrich Großmann (Generaldirektor des GNM) und Prof. Dr.-Ing. Joachim Hornegger (Präsident der FAU) statt. Die Vortragsreihe eröffnet Dr. Thomas Eser, Kurator der großen Sonderausstellung „Luther, Kolumbus und die Folgen“, mit dem Thema Gralshüter, Mitläufer, Pionier? Die „digitale Rollenfindung“ im Museum zwischen Ideal und Wirklichkeit.

Veranstaltungsort:

Aufseß-Saal

Kosten:

Eintritt frei

Teilnehmer:

für Einzelbesucher


Termin herunterladen

» Zurück zur Übersicht

GNM Highlight
aus der Dauerausstellung