Aus dem Deutschen Kunstarchiv: Joost Schmidts vergessene Bühne Leben, Werk und Tragik des dienstältesten Bauhäuslers

Kategorie:Vortrag
Datum:03.04.2019
Uhrzeit:19:00
Dauer:60 Minuten
Veranstaltungsort: Aufseß-Saal
Referent:Dr. Marian Wild, Nürnberg

Insgesamt 13 Jahre verbrachte der Gestalter Joost Schmidt (1893 – 1948) am Bauhaus, zunächst als Student, später als Lehrender – beachtlich, wenn man bedenkt, dass die Hochschule nur 14 Jahre lang existierte. Schmidtchen, wie ihn seine Kommilitonen nannten, entwarf moderne Typografien, reduzierte Plakatgrafiken, mechanistische Wandplastiken und raffinierte Werbeanzeigen.

In den Dessauer Jahren führte er als technischer Leiter die Bauhausbühne und setzte nach Oskars Schlemmers Ausscheiden dessen monumentalen Kurs „Der Mensch“ fort. In diese Zeit fallen auch seine bisher unbeachtet gebliebenen Entwürfe zur mechanischen Bühne, die sich in seinem Nachlass im Deutschen Kunstarchiv erhalten haben. Schmidts Vermächtnis wurde in den Jahren des Zweiten Weltkriegs weitgehend vernichtet, über zeitgenössische Vergleichsbeispiele lassen sich die Bühnen-Darstellungen aber in Teilen entschlüsseln. In seinem Vortrag gibt Dr. Marian Wild Einblicke in das Leben und Werk des dienstältesten Bauhäuslers. Begrüßung: Dr. Susanna Brogi

Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: ohne Anmeldung
Teilnehmer:für Einzelbesucher

Zurück zur Übersicht

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

Vierteljahresprogramm 2019/II

Download (PDF)

Audioguide

Andracks Wanderland
Audioguide für € 2,- an der Kasse erhältlich.