Themenführung Pfad der Toleranz

Kategorie:Führung
Datum:02.06.2019
Uhrzeit:11:00
Dauer:60
Referent:Andreas Puchta M.A.

Bei den Themenführungen werden übergreifende Fragestellungen zu Epochen, Künstlern, Gattungen, Motiven oder geistesgeschichtlichen Erscheinungen ausführlich erörtert. Wissenschaftler des GNM und Mitarbeiter des KPZ vermitteln ihr Fachwissen kenntnisreich und unterhaltsam.

Toleranz erlaubt es, andere Überzeugungen und Sitten gelten zu lassen und ist damit Grundvoraussetzung einer freien Gesellschaft. Welche historischen Wurzeln hat Toleranz? Kaiser Konstantin der Große führt 312 eine neue orientalische Religion als gleichberechtigt neben den bestehenden Kulturen ein. Johann Friedrich Fürst zu Schwarzburg-Rudolstadt fördert den Bau einer Synagoge in Immenrode und entsendet zum Schutz seine Leibgarde. Die Paulskirchenverfassung führt 18548 erstmals verbindlich für alle deutschen Staaten „Die Grundrechte des deutschen Volkes“ ein, darunter Religionsfreiheit, Gleichheit vor dem Gesetzt, Meiungsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Pressefreiheit.

Kosten: € 3,00 zzgl. Eintritt
Anmeldung: Erwerb von maximal 4 Karten online möglich, Verkauf freier Kontingente an der Tageskasse
Teilnehmer:für Einzelbesucher
Teilnehmerbegrenzung: maximal 25 Teilnehmer

Hier online buchbar


Zurück zur Übersicht

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

Vierteljahresprogramm 2019/II

Download (PDF)

Audioguide

Andracks Wanderland
Audioguide für € 2,- an der Kasse erhältlich.