ENTFÄLLT: Elisabeth Treskow. Die Grande Dame der Gold- und Silberschmiedekunst

Vortrag | Aus dem deutschen Kunstarchiv 45

Kategorie:Vortrag
Datum:01.04.2020
Uhrzeit:19:00
Dauer:
Veranstaltungsort: Aufseß-Saal
Referent:Dr. Svenja Kriebel

Elisabeth Treskow (1898-1992) gilt als Grande Dame der Goldschmiedekunst des 20. Jahrhunderts: Ihre Colliers, Armreifen, Broschen und Ringe bestechen durch ein raffiniertes Arrangement der Materialien. In virtuoser Perfektion verbindet sie die Strahlkraft von Edelsteinen mit dem Glanz polierten Goldes, elegant unterbrochen durch ein von Goldkügelchen hervorgerufenes Spiel mit Licht und Schatten.
 

Die ausdruckstarken Schmuckwerke begeisterten die feine Gesellschaft. Ihr Auftraggeberkreis reichte von den Vorständen der Firmen Krupp und RWE über den Leiter des Folkwang-Museum bis hin zu Schauspielerinnen wie Magda und Romy Schneider. Doch auch als Silberschmiedin war Elisabeth Treskow überaus erfolgreich, geht doch die Meisterschale des Deutschen Fußballbundes auf ihren Entwurf aus dem Jahr 1949 zurück.

Der Vortrag rückt berufliche Wirkungsstätten und zentrale Arbeiten der bis ins hohe Alter von zahlreichen Auszeichnungen gekrönten Künstlerin ins Zentrum und zeigt Entwurfszeichnungen aus dem Nachlass Elisabeth Treskows im Deutschen Kunstarchiv.

Die Referentin Dr. Svenja Kriebel leitet die Sammlung für Angewandte Kunst im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern, wo sie 2019 die Ausstellung „Golden Girls – No. 1. Elisabeth Treskow“ kuratierte.

Kosten:Eintritt frei
Anmeldung: ohne Anmeldung
Teilnehmer:für Einzelbesucher

Zurück zur Übersicht

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen