GNM Kalender

Filter
27.11.2021 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


27.11.2021 Sa 16:00 Get it all! +++ABGESAGT+++ Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


28.11.2021 So 11:00 Es war einmal +++ABGESAGT+++ Kinder und Familien

Sonntags steht bei uns das junge Publikum im Mittelpunkt: Bei den Kinderführungen sind wir mit jeweils unterschiedlichen Fragestellungen gut eine Stunde lang im Museum unterwegs.

Jenseits von Raum und Zeit geschehen Wunder. Da siegt das Gute über das Böse und die Liebe über den Hass. Märchen führen uns in eine Welt, in der sich (fast) alles zum Glücklichen wendet. Im Reich der Schneekönigin gefangen, gelingt die Flucht. Der „garstige“ Frosch verwandelt sich zurück in einen Prinzen. Und im dornenumrankten Schloss erwacht die Königstochter aus ihrem hundertjährigem Schlaf… Diesem ganz besonderen Zauber wollen wir anhand von faszinierenden Objekten im Museum nachgehen!


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


28.11.2021 So 11:15 Von der Muse geküsst Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten.


28.11.2021 So 12:00 Von der Muse geküsst Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten.


28.11.2021 So 12:45 Von der Muse geküsst Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten.


28.11.2021 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


30.11.2021 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


01.12.2021 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


02.12.2021 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


02.12.2021 Do 18:00 Das Global Art Festival im Germanischen Nationalmuseum Online-Veranstaltung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


03.12.2021 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


04.12.2021 Sa 11:00 Global-Art-Spezial-Tag: Henrike Naumann Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.12.2021 Sa 12:00 Global-Art-Spezial-Tag: Kate Ledina Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.12.2021 Sa 13:00 Global-Art-Spezial-Tag: Mehtap Baydu Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.12.2021 Sa 14:00 Global-Art-Spezial-Tag: Tutku Can Tas Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.12.2021 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


04.12.2021 Sa 15:00 Global-Art-Spezial-Tag: Viron Erol Vert Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.12.2021 Sa 16:00 Global-Art-Spezial-Tag: Yael Bartana Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


05.12.2021 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


07.12.2021 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums. 

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


08.12.2021 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.12.2021 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


10.12.2021 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


10.12.2021 Fr 18:00 Das Global Art Festival im Germanischen Nationalmuseum Online-Veranstaltung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


11.12.2021 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


11.12.2021 Sa 16:00 Get it all! Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


12.12.2021 So 11:00 Es war einmal Kinder und Familien

Sonntags steht bei uns das junge Publikum im Mittelpunkt: Bei den Kinderführungen sind wir mit jeweils unterschiedlichen Fragestellungen gut eine Stunde lang im Museum unterwegs.

Jenseits von Raum und Zeit geschehen Wunder. Da siegt das Gute über das Böse und die Liebe über den Hass. Märchen führen uns in eine Welt, in der sich (fast) alles zum Glücklichen wendet. Im Reich der Schneekönigin gefangen, gelingt die Flucht. Der „garstige“ Frosch verwandelt sich zurück in einen Prinzen. Und im dornenumrankten Schloss erwacht die Königstochter aus ihrem hundertjährigem Schlaf… Diesem ganz besonderen Zauber wollen wir anhand von faszinierenden Objekten im Museum nachgehen!


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


12.12.2021 So 11:15 Stille Nacht Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten.


12.12.2021 So 12:00 Stille Nacht Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten. 


12.12.2021 So 12:45 Stille Nacht Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen finden jeweils um 11:15, 12:00 und 12:45 Uhr statt, die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen sowie die Teilnahme an der Führung enthalten.


Mit der „Dürer-Zeit“ ist die deutsche Renaissance um 1500 gemeint. Die Klassische Moderne der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts könnte man als „Picasso-Zeit“ titulieren - und die zweite Hälfte des vergangenen Jahrhunderts als die „Ära Beuys“. Letzterer soll anlässlich seines 100. Geburtstages in einer kleinen Hommage mit unseren Führungen in der Sammlung 20. Jahrhundert gewürdigt werden. Sein „erweiterter Kunstbegriff“ wird dabei im Kontext seiner Zeitgenossen erörtert und sein kunst- und kulturhistorischer Rang sowie seine Bedeutung für unsere gesellschaftliche Entwicklung diskutiert: Skandal und Introvertiertheit, bewusste Provokationen, aber auch sein sensibler Umgang mit Materialien und Mythen werden uns dabei beschäftigen.


12.12.2021 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


14.12.2021 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


15.12.2021 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


16.12.2021 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


17.12.2021 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Mit der „Dürer-Zeit“ ist die deutsche Renaissance um 1500 gemeint. Die Klassische Moderne der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts könnte man als „Picasso-Zeit“ titulieren - und die zweite Hälfte des vergangenen Jahrhunderts als die „Ära Beuys“. Letzterer soll anlässlich seines 100. Geburtstages in einer kleinen Hommage mit unseren Führungen in der Sammlung 20. Jahrhundert gewürdigt werden. Sein „erweiterter Kunstbegriff“ wird dabei im Kontext seiner Zeitgenossen erörtert und sein kunst- und kulturhistorischer Rang sowie seine Bedeutung für unsere gesellschaftliche Entwicklung diskutiert: Skandal und Introvertiertheit, bewusste Provokationen, aber auch sein sensibler Umgang mit Materialien und Mythen werden uns dabei beschäftigen.


18.12.2021 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


18.12.2021 Sa 16:00 Get it all! Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


19.12.2021 So 11:00 Es war einmal Kinder und Familien

Sonntags steht bei uns das junge Publikum im Mittelpunkt: Bei den Kinderführungen sind wir mit jeweils unterschiedlichen Fragestellungen gut eine Stunde lang im Museum unterwegs.

Jenseits von Raum und Zeit geschehen Wunder. Da siegt das Gute über das Böse und die Liebe über den Hass. Märchen führen uns in eine Welt, in der sich (fast) alles zum Glücklichen wendet. Im Reich der Schneekönigin gefangen, gelingt die Flucht. Der „garstige“ Frosch verwandelt sich zurück in einen Prinzen. Und im dornenumrankten Schloss erwacht die Königstochter aus ihrem hundertjährigem Schlaf… Diesem ganz besonderen Zauber wollen wir anhand von faszinierenden Objekten im Museum nachgehen!


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


19.12.2021 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


20.12.2021 Mo 18:00 Das Global Art Festival im Germanischen Nationalmuseum Online-Veranstaltung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


21.12.2021 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


22.12.2021 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


23.12.2021 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


28.12.2021 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


29.12.2021 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


30.12.2021 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM. Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


30.12.2021 Do 16:00 Get it all! Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


04.01.2022 Di 18:00 Das Global Art Festival im Germanischen Nationalmuseum Online-Veranstaltung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


06.01.2022 Do 16:00 Get it all! Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 11:00 Global-Art-Spezial-Tag: Henrike Naumann Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 12:00 Global-Art-Spezial-Tag: Kate Ledina Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 13:00 Global-Art-Spezial-Tag: Mehtap Baydu Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 14:00 Global-Art-Spezial-Tag: Tutku Can Tas Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 15:00 Global-Art-Spezial-Tag: Viron Erol Vert Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


09.01.2022 So 16:00 Global-Art-Spezial-Tag: Yael Bartana Führung

Erstmals findet das Global Art Festival in diesem Winter im Germanischen Nationalmuseum statt. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler präsentieren hier acht Wochen lang ihre Werke im Kontext der historischen Sammlung. Video- oder Klanginstallationen, aber auch Kunstobjekte werden temporär in die Dauerausstellungsräume integriert und treten dort in einen spannungsvollen, mitunter auch provokativen Dialog mit den Exponaten. Performances und interaktive Angebote runden das Programm ab.

Beteiligt sind regionale, nationale und internationale Kunstschaffende, die mit ihren Arbeiten auf Werke aus den Museumsbeständen und den Ort Nürnberg reagieren. Begleitend setzt sich Henrike Naumann in einer Einzelpräsentation mit der Bedeutung und Geschichte von Spielzeug und Puppenstuben für Nürnberg auseinander.

Das Global Art Festival ist eine Kooperation des Netzwerks Global Art Nürnberg e.V., der Stadt Nürnberg und des Inter-Kultur-Büros mit dem KPZ und dem Germanischen Nationalmuseum.


27.01.2022 Do 18:00 Diva ist nur ein Wort Konzert

Die beliebte Musikreihe AnKlang, die wir in Kooperation mit der Hochschule für Musik veranstalten, findet einmal im Monat immer donnerstags statt. Erleben Sie klassische Konzerte mit jungen Talenten in konzentrierter Atmosphäre. Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr, exklusiv für die Konzertbesucher bleibt das Café Arte bis 19:00 Uhr geöffnet.

Ihre Tonhöhen bringen das Publikum zum Toben, ihre Erscheinung ist glamourös: Eine Diva glänzt nicht allein durch Schönheit. Vielmehr ist es die Ausstrahlung, die eine solche Frau umgibt. Sie wirkt erhaben, hat jederzeit die Situation unter Kontrolle und ist niemals unscheinbar. Eine vokale Reise durch die Welt der Diven!


Die beliebte Musikreihe AnKlang, die wir in Kooperation mit der Hochschule für Musik veranstalten, findet einmal im Monat immer donnerstags statt. Erleben Sie klassische Konzerte mit jungen Talenten in konzentrierter Atmosphäre. Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr, exklusiv für die Konzertbesucher bleibt das Café Arte bis 19:00 Uhr geöffnet.

Die Saxofonklasse der Hochschule für Musik lädt ein zu einer musikalischen Reise von der Spätromantik bis heute. Neben Kompositionen für Saxofon-Quartette von Alexander Glazunov und anderen wird auch ein Werk für Gesang und Saxofon des französischen Komponisten Philippe Leroux gespielt. Lyrische Melodien treffen auf perkussive Elemente und vereinen sich zu einem geschlossenen Organismus. Erleben Sie das Saxofon in verschiedenen kammermusikalischen Formationen.