GNM Kalender

Filter
24.05.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


25.05.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Einmal im Monat, immer mittwochs, laden Studierende der Hochschule für Musik Nürnberg zu einem Abend mit swingenden Jazz-Melodien und spannungsreichen Improvisationen. Bei einem Glas Wein oder Bier fügt sich all dies im Café Arte zu einem Kultur-Abend der besonderen Art. Verbinden Sie den Konzertbesuch während der langen Öffnungszeiten am Mittwochabend mit einem Ausstellungsbesuch.

NEU: Konzertbeginn ist künftig immer um 18:00 Uhr

Eine Welt ohne Grenzen! Mit ihrer Musik kreiert die Band „Appaloosa“ eine ruhige Atmosphäre, die mit gefühlsgeladenen Stücken zum Verweilen und Träumen einlädt. Nur Momente später sprudelt die junge Band wieder voller Energie und Entdeckungsdrang und schafft aufbrausende Rhythmen. Dabei bewegen sich die Musiker*innen souverän zwischen zeitgenössischem Jazz, Hip-Hop und Weltmusik.

Die Kompositionen setzten sich mit aktuellen Themen auseinander, beispielsweise dem Verhältnis des industriellen Fortschritts zu Umwelt und seiner eigenen Vergänglichkeit.

Sandrine Ramamonjisoa, Saxophon & Komposition
Paul Laga, Vibraphon   
Bertram Liebmann, Klavier
Natasha Zaychenko, Kontrabass
Nikolas Sieß, Schlagzeug


Für alle, die mehr wissen wollen! Die Themenführungen im GNM bieten vertiefte Informationen zu Epochen, Künstlerinnen und Künstlern sowie verschiedenen Aspekten der Kulturgeschichte.

Das 19. Jahrhundert brachte rasante Entwicklungen in Handel, Technik und Verkehr. Gleichzeitig erstarkten Nationalismus und eine rückwärtsgewandte Verehrung des Mittelalters als angebliche Hochzeit deutscher Kultur. Das Bürgertum zog sich in wohl geordnete Häuslichkeit zurück, wo starre familiäre Rollenbilder für Stabilität sorgten. Die Führung kontrastiert Objekte des technischen Fortschritts mit Szenen des Biedermeiers und national gefärbter Mittelaltersehnsucht. Kritische Stimmen wie die von Heinrich Heine kommen zu Wort.


26.05.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


27.05.2022 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Großformatige Altartafeln, prächtige Retabel und geheimnisvoll verborgene Reliquien: Die Kunst des Mittelalters prägte vor allem die Kirchen. Anhand ausgewählter Highlights aus dem 15. Jahrhundert gibt die Sonderausstellung erste Einblicke in die Neukonzeption der mittelalterlichen Dauerausstellung.

Entdecken Sie die Kunst des späten Mittelalters mit einem der beiden Ausstellungskuratoren. Im Gespräch mit den Experten erwarten Sie vertiefte Einblicke in die Kunstproduktion der Zeit und zu den verwendeten Herstellungs- und Gestaltungstechniken.


27.05.2022 Fr 16:00 Mit Körperübungen aus dem Yoga Führung

Kunst und Entschleunigung. Wir verbinden beides und ermöglichen damit entspannende und zugleich intensive Kunsterlebnisse, die Ihre Wahrnehmungsfähigkeit anregen. Freuen Sie sich auf wohltuende, leicht umsetzbare Körperübungen aus dem Yoga und meditative Elemente in Verbindung mit einer intuitiven Annäherung an ausgewählte Werke und Räume.


28.05.2022 Sa 13:00 Kinderatelier Kinder und Familien

Für alle Fans der Kindermalstunde: Es geht weiter! Aus der sonntäglichen Kindermalstunde wird das Kinderatelier am Samstagnachmittag. Es ist ein offenes Atelier für Kinder ab vier Jahren. Hier können sie frei und großformatig malen und unterschiedliche Techniken unter Anleitung ausprobieren - ohne Eltern, die anderes erledigen oder das Museum besuche können.

Jeden ersten Samstag im Monat öffnet sich das Kinderatelier auch für Eltern und alle, die schon lange einmal mitmachen wollten: Keiner ist „zu alt“ und jeder willkommen!


28.05.2022 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


29.05.2022 So 11:00 Alltag im Mittelalter Kinder und Familien

Sonntags ist Familientag im Germanischen Nationalmuseum! Bei den Familienführungen entdecken wir das große Museum und begeben uns auf eine Zeitreise. Jeden Monat steht ein anderes Thema im Mittelpunkt. Achtung: Wir starten neuerdings um 11.00 Uhr!

Auf die Trippen, fertig, los: Ab geht‘s auf Zeitreise ins Mittelalter! Während der Führung seht ihr originale Dinge aus dem Mittelalter und erfahrt, wie man damals lebte. Und was Trippen sind, wird auch verraten. Wer es gar nicht erwarten kann, dem empfehlen wir einen Blick in die Digital Story „Alltag im Mittelalter“ unter alltagimmittelalter.gnm.de.


29.05.2022 So 11:15 Fernweh vs. Heimweh: Landschaftsbilder Führung

Der Museumsbrunch bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


29.05.2022 So 11:30 Fernweh vs. Heimweh: Landschaftsbilder Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


29.05.2022 So 12:00 Fernweh vs. Heimweh: Landschaftsbilder Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


29.05.2022 So 12:15 Fernweh vs. Heimweh: Landschaftsbilder Führung

Der Museumsbrunch im GNM bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


29.05.2022 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


31.05.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


01.06.2022 Mi 10:30 Schöner Globus von 1520 Führung

Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


01.06.2022 Mi 11:30 Schöner Globus von 1520 Führung

Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


01.06.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Bei Führung mit der Kuratorin der Ausstellung werden diese und andere Fragen beantwortet.


02.06.2022 Do 13:00 Lunchkonzert im Café Arte Konzert

Klassische Musik zum Verweilen. Einmal im Monat, immer donnerstags, laden die Nürnberger Philharmoniker zum Überraschungs-Lunchkonzert ins Germanische Nationalmuseum. Von der Kammermusik über kleine Orchesterwerke bis zu Liederprogrammen reicht das Angebot, das die Dauer einer Mittagspause nicht überschreitet. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen!


02.06.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können sich unsere Gäste einer geführten Tour anschließen und zusammen mit einem kompetenten Guide einige der bedeutendsten Exponate des Hauses kennenlernen – vom Behaim-Globus über die Werke Dürers bis hin zum bronzezeitlichen Goldhut. Dabei erfahren Sie auch vieles über die Bedeutung des Forschungsmuseums und über die Geschichte des Museums.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


03.06.2022 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


04.06.2022 Sa 13:00 Kinderatelier Kinder und Familien

Für alle Fans der Kindermalstunde: Es geht weiter! Aus der sonntäglichen Kindermalstunde wird das Kinderatelier am Samstagnachmittag. Es ist ein offenes Atelier für Kinder ab vier Jahren. Hier können sie frei und großformatig malen und unterschiedliche Techniken unter Anleitung ausprobieren - ohne Eltern, die anderes erledigen oder das Museum besuche können.

Jeden ersten Samstag im Monat öffnet sich das Kinderatelier auch für Eltern und alle, die schon lange einmal mitmachen wollten: Keiner ist „zu alt“ und jeder willkommen!


04.06.2022 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


05.06.2022 So 11:00 Von Hoffmanns Hasen und anderen tierischen Begegnungen Kinder und Familien

Sonntags ist Familientag im Germanischen Nationalmuseum! Bei den Familienführungen entdecken wir das große Museum und begeben uns auf eine Zeitreise. Jeden Monat steht ein anderes Thema im Mittelpunkt. Achtung: Wir starten neuerdings um 11.00 Uhr!

Den von Hans Hoffmann gemalten Hasen möchte man am liebsten vorsichtig streicheln. Und irgendwie kommt er einem bekannt vor ... Er sieht fast so wie der Hase aus, den Albrecht Dürer malte! Aber wieso? Und welche Tiere tummeln sich noch in der Ausstellung? Auf dieser Museumssafari hört ihr spannende Geschichten über Tier im Museum!


Großformatige Altartafeln, prächtige Retabel und geheimnisvoll verborgene Reliquien: Die Kunst des Mittelalters prägte vor allem die Kirchen. Anhand ausgewählter Highlights aus dem 15. Jahrhundert gibt die Sonderausstellung erste Einblicke in die Neukonzeption der mittelalterlichen Dauerausstellung.

Waren die Exponate dort bislang nach Schulen und Stilen sortiert, wird sich die neue Aufstellung an Themen orientieren. Was ist ein Retabel? Welche Funktion erfüllten einst Objekte, die wir heute aus dem Kontext gelöst im Museum wiederfinden? Wie wurde sie hergestellt? Bei unseren Ausstellungsrundgängen lernen sie die Kunst des 15. Jahrhunderts aus verschiedenen Perspektiven kennen.


05.06.2022 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


06.06.2022 Mo 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


07.06.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


08.06.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Bei Führung mit der Kuratorin der Ausstellung werden diese und andere Fragen beantwortet.


09.06.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


10.06.2022 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


11.06.2022 Sa 13:00 Kinderatelier Kinder und Familien

Für alle Fans der Kindermalstunde: Es geht weiter! Aus der sonntäglichen Kindermalstunde wird das Kinderatelier am Samstagnachmittag. Es ist ein offenes Atelier für Kinder ab vier Jahren. Hier können sie frei und großformatig malen und unterschiedliche Techniken unter Anleitung ausprobieren - ohne Eltern, die anderes erledigen oder das Museum besuche können.

Jeden ersten Samstag im Monat öffnet sich das Kinderatelier auch für Eltern und alle, die schon lange einmal mitmachen wollten: Keiner ist „zu alt“ und jeder willkommen!


11.06.2022 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


12.06.2022 So 11:00 Von Hoffmanns Hasen und anderen tierischen Begegnungen Kinder und Familien

Sonntags ist Familientag im Germanischen Nationalmuseum! Bei den Familienführungen entdecken wir das große Museum und begeben uns auf eine Zeitreise. Jeden Monat steht ein anderes Thema im Mittelpunkt. Achtung: Wir starten neuerdings um 11.00 Uhr!

Den von Hans Hoffmann gemalten Hasen möchte man am liebsten vorsichtig streicheln. Und irgendwie kommt er einem bekannt vor ... Er sieht fast so wie der Hase aus, den Albrecht Dürer malte! Aber wieso? Und welche Tiere tummeln sich noch in der Ausstellung? Auf dieser Museumssafari hört ihr spannende Geschichten über Tiere im Museum!


Für alle, die mehr wissen wollen! Die Themenführungen bieten vertiefte Informationen zu Epochen, Künstlerinnen und Künstlern sowie verschiedenen Aspekten der Kulturgeschichte.

Schon vor der Katastrophe des 1. Weltkriegs begehrten Künstlerinnen und Künstler gegen bestehende gesellschaftliche Konventionen auf. Mit wilden Farben und vereinfachten Formen brachen sie mit klassischen Sehgewohnheiten. Schrecken des Krieges und soziale Probleme verarbeiteten Kunstschaffende in expressiver Drastik. Zugleich erlebte die Bildende Kunst einen ungeheuren Kreativitätsschub: Mit Dada, Neuer Sachlichkeit und dem Bauhaus entwickelten sich die 1920er Jahre zu einer künstlerischen Blütezeit.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


12.06.2022 So 14:00 High Tea im Café Arte Führung

Eine gepflegte Teestunde genießen: Dazu gehört feines Porzellan ebenso wie exquisiter Tee und leichtes Gebäck. Der „High Tea“ im Café Arte verwöhnt mit kulinarischen Köstlichkeiten. Eine Führung in der Dauerausstellung ergänzt mit Wissenswertem zu Porzellan und feiner Lebensart.


12.06.2022 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


14.06.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


15.06.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


15.06.2022 Mi 17:00 Träume von Italien Führung

Kunst & Genuss verbindet Augen- und Gaumenschmaus. Im Fokus der Führung stehen ausgewählte Kunstwerke mit kulinarischem Bezug. Anschließend genießen die Teilnehmer*innen im Café Arte dazu passende Getränke und Häppchen.

Im 19. Jahrhundert war Italien das Sehnsuchtsland für Kunstschaffende, Freigeister und Träumende. Die Führung widmet sich Bildern mit italienischen Ansichten, anschließend gibt es Antipasti und italienische Weine im Café Arte.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


15.06.2022 Mi 18:00 Träume von Italien Führung

Kunst & Genuss verbindet Augen- und Gaumenschmaus. Im Fokus der Führung stehen ausgewählte Kunstwerke mit kulinarischem Bezug. Anschließend genießen de Teilnehmer*innen im Café Arte dazu passende Getränke und Häppchen.

Im 19. Jahrhundert war Italien das Sehnsuchtsland für Kunstschaffende, Freigeister und Träumende. Die Führung widmet sich Bildern mit italienischen Ansichten, anschließend gibt es Antipasti und italienische Weine im Café Arte.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Zarte Blüten aus Silber, Eidechsen in täuschend echter Bemalung und Keramikschlangen, die sich auf Tellern ringeln: Die Begeisterung für die täuschend echte Nachbildung der Natur packte zu Hans Hoffmanns Lebzeiten auch Goldschmiede und Keramikkünstler. Entdecken Sie in dieser Führung kunsthandwerkliche Schätze des 16. und 17. Jahrhunderts. Erfahren Sie mehr über die Gründe für die Begeisterung Tiere und Pflanzen, ihre Symbolik und die höchst komplizierten Techniken ihrer Herstellung.


16.06.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


16.06.2022 Do 18:00 Oboe – Klang kennt keine Grenzen Konzert

Die beliebte Musikreihe AnKlang, die wir in Kooperation mit der Hochschule für Musik veranstalten, findet einmal im Monat immer donnerstags statt. Erleben Sie klassische Konzerte mit jungen Talenten in konzentrierter Atmosphäre.

Beginn ist jeweils um 18:00 Uhr, exklusiv für die Konzertbesucher bleibt das Café Arte bis 19:00 Uhr geöffnet.

Der Klang der Oboe, der einem nahe kommt oder aus der Ferne zart berührt. Das Englisch-Horn mit der Sonate von Paul Hindemith, das einen weich umspielt. Oder eine Fantasie von Georg Philipp Telemann, die zum Träumen anregt. Klang kennt keine Grenzen, er reicht von der klassischen Oboe bis zum Spektrum „aus der Tiefe“ durch das Fagott.

Die Oboenklasse von Ralf-Jörn Köster an der Hochschule für Musik Nürnberg lädt gemeinsam mit Gästen aus der Fagottklasse von Prof. Nikolaus Maler zu einem vielfältigen Klangerlebnis, das keine Grenzen kennt.


17.06.2022 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


18.06.2022 Sa 13:00 Kinderatelier Kinder und Familien

Für alle Fans der Kindermalstunde: Es geht weiter! Aus der sonntäglichen Kindermalstunde wird das Kinderatelier am Samstagnachmittag. Es ist ein offenes Atelier für Kinder ab vier Jahren. Hier können sie frei und großformatig malen und unterschiedliche Techniken unter Anleitung ausprobieren - ohne Eltern, die anderes erledigen oder das Museum besuche können.

Jeden ersten Samstag im Monat öffnet sich das Kinderatelier auch für Eltern und alle, die schon lange einmal mitmachen wollten: Keiner ist „zu alt“ und jeder willkommen!


18.06.2022 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


19.06.2022 So 11:00 Von Hoffmanns Hasen und anderen tierischen Begegnungen Kinder und Familien

Sonntags ist Familientag im Germanischen Nationalmuseum! Bei den Familienführungen entdecken wir das große Museum und begeben uns auf eine Zeitreise. Jeden Monat steht ein anderes Thema im Mittelpunkt. Achtung: Wir starten neuerdings um 11.00 Uhr!

Den von Hans Hoffmann gemalten Hasen möchte man am liebsten vorsichtig streicheln. Und irgendwie kommt er einem bekannt vor ... Er sieht fast wie der Hase aus, den Albrecht Dürer malte! Aber wieso? Und welche Tiere tummeln sich noch in der Ausstellung? Auf dieser Museumssafari hört ihr spannende Geschichten über Tiere im Museum!


19.06.2022 So 11:15 Prachtvoll Wohnen Führung

Der Museumsbrunch bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


19.06.2022 So 11:30 Prachtvoll Wohnen Führung

Der Museumsbrunchbietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Bruchführung enthalten.


19.06.2022 So 12:00 Prachtvoll Wohnen Führung

Der Museumsbrunch bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


19.06.2022 So 12:15 Prachtvoll Wohnen Führung

Der Museumsbrunch bietet ein besonderes sonntägliches Erlebnis: Der Gaumenschmaus beim Brunch-Buffet wird durch lebendige Museumsführungen zum Genuss für alle Sinne.

Schlemmen und exklusiver Kunstgenuss – das verspricht der Museumsbrunch im Café Arte. Der Brunch beginnt um 10 Uhr. Die Führungen starten um 11:15, 11:30, 12:00 und 12:15 Uhr. Die Aufteilung erfolgt zu Beginn. Im Preis von 35,- € sind der Eintritt in das gesamte Museum einschließlich der Sonderausstellungen und die Teilnahme an der Brunchführung enthalten.


19.06.2022 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


21.06.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


22.06.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Einmal im Monat, immer mittwochs, laden Studierende der Hochschule für Musik Nürnberg zu einem Abend mit swingenden Jazz-Melodien und spannungsreichen Improvisationen. Bei einem Glas Wein oder Bier fügt sich all dies im Café Arte zu einem Kultur-Abend der besonderen Art. Verbinden Sie den Konzertbesuch während der langen Öffnungszeiten am Mittwochabend mit einem Ausstellungsbesuch.

NEU: Konzertbeginn ist künftig immer um 18:00 Uhr

Das Motto des Gesangsabends lautet „The Art of Trio“. Alle Sänger*innen treten in einer Trio-Formation auf, in deren Zusammensetzung sie die freie Wahl haben: konventionell mit Bass und Piano oder überraschend unkonventionell. Auch beim Genre sind die Nachwuchskünstler*innen flexibel und können sich zwischen Jazz, Pop, Soul, eigenen Kompositionen oder Coversongs entscheiden. Der Klassenabend Gesang ist immer ein besonderes Erlebnis, weil der Facettenreichtum und die Unverwechselbarkeit der Sänger*innen bei jedem der Präsentationen offensichtlich aufscheinen – das macht es so spannend.


Für alle, die mehr wissen wollen! Die Themenführungen bieten vertiefte Informationen zu Epochen, Künstlerinnen und Künstlern sowie verschiedenen Aspekten der Kulturgeschichte.

Schon vor der Katastrophe des 1. Weltkriegs begehrten Künstlerinnen und Künstler gegen bestehende gesellschaftliche Konventionen auf. Mit wilden Farben und vereinfachten Formen brachen sie mit klassischen Sehgewohnheiten. Schrecken des Krieges und soziale Probleme verarbeiteten Kunstschaffende in expressiver Drastik. Zugleich erlebte die Bildende Kunst einen ungeheuren Kreativitätsschub: Mit Dada, Neuer Sachlichkeit und dem Bauhaus entwickelten sich die 1920er Jahre zu einer künstlerischen Blütezeit.


23.06.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


24.06.2022 Fr 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


24.06.2022 Fr 16:00 Mit Körperübungen aus dem Yoga Führung

Kunst und Entschleunigung. Wir verbinden beides und ermöglichen damit entspannende und zugleich intensive Kunsterlebnisse, die Ihre Wahrnehmungsfähigkeit anregen. Freuen Sie sich auf wohltuende, leicht umsetzbare Körperübungen aus dem Yoga und meditative Elemente in Verbindung mit einer intuitiven Annäherung an ausgewählte Werke und Räume.


25.06.2022 Sa 13:00 Kinderatelier Kinder und Familien

Für alle Fans der Kindermalstunde: Es geht weiter! Aus der sonntäglichen Kindermalstunde wird das Kinderatelier am Samstagnachmittag. Es ist ein offenes Atelier für Kinder ab vier Jahren. Hier können sie frei und großformatig malen und unterschiedliche Techniken unter Anleitung ausprobieren - ohne Eltern, die anderes erledigen oder das Museum besuche können.

Jeden ersten Samstag im Monat öffnet sich das Kinderatelier auch für Eltern und alle, die schon lange einmal mitmachen wollten: Keiner ist „zu alt“ und jeder willkommen!


25.06.2022 Sa 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Für alle, die mehr wissen wollen! Die Themenführungen bieten vertiefte Informationen zu Epochen, Künstlerinnen und Künstlern sowie verschiedenen Aspekten der Kulturgeschichte.

Schon vor der Katastrophe des 1. Weltkriegs begehrten Künstlerinnen und Künstler gegen bestehende gesellschaftliche Konventionen auf. Mit wilden Farben und vereinfachten Formen brachen sie mit klassischen Sehgewohnheiten. Schrecken des Krieges und soziale Probleme verarbeiteten Kunstschaffende in expressiver Drastik. Zugleich erlebte die Bildende Kunst einen ungeheuren Kreativitätsschub: Mit Dada, Neuer Sachlichkeit und dem Bauhaus entwickelten sich die 1920er Jahre zu einer künstlerischen Blütezeit.


Unsere Familienaktionen sind neu! Viermal im Jahr können Kinder und Eltern hier gemeinsam etwas ganz Besonderes erleben. Wir bestaunen spannende Objekte und werden in der Werkstatt als Künstler aktiv.

Hans Hoffmann war berühmt dafür, dass er Albrecht Dürers Werke kopierte. Doch ist das einfach Abmalen? Oder steckt da noch viel mehr dahinter?

Wir schauen uns seine Kopien und Werke ganz genau an: Von den Zangen eines Hirschkäfers bis zur Mähne eines Löwen, von einer Distel bis zur Pfingstrose und von den Locken eines Mädchens bis zum Bart eines 93-jährigen Mannes. Wir picken uns heraus, was uns am besten gefällt und gucken uns beim Skizzieren so manches vom großen Künstler ab. Und dann werden unsere Skizzen mit Aquarellfarben zu ganz neuen Kunstwerken!

Achtung: Beim Zeichnen und Malen ist die gesamte Familie gefragt! Tipps und Tricks beim Skizzieren in der Ausstellung und im Anschluss beim Aquarellieren auf dem Kunstbalkon erhalten Kleine und Große von unseren Profis.

Um 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr startet vor der Ausstellungshalle jeweils eine kurze Führung zu Hans Hoffmann mit einer Einführung zum Skizzieren.

Die fertiggestellten Skizzen können durchgehend von 13:30 bis 16:30 Uhr am Kunstbalkon aquarelliert werden.


26.06.2022 So 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


28.06.2022 Di 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


Bei dieser Reihe steht jeweils ein kunst- oder kulturhistorisches Exponat im Mittelpunkt, das in einer Stunde lang ausführlich besprochen wird. Jede Woche wird ein neues Werk vorgestellt.


29.06.2022 Mi 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Zarte Blüten aus Silber, Eidechsen in täuschend echter Bemalung und Keramikschlangen, die sich auf Tellern ringeln: Die Begeisterung für die täuschend echte Nachbildung der Natur packte zu Hans Hoffmanns Lebzeiten auch Goldschmiede und Keramikkünstler. Entdecken Sie in dieser Führung kunsthandwerkliche Schätze des 16. und 17. Jahrhunderts. Erfahren Sie mehr über die Gründe für die Begeisterung Tiere und Pflanzen, ihre Symbolik und die höchst komplizierten Techniken ihrer Herstellung.


30.06.2022 Do 15:00 Führung zum Kennenlernen des GNM Führung

Erfahren Sie Grundlegendes über die Geschichte des GNM und seine Dauerausstellung. Lernen Sie die Glanzpunkte des Museums kennen. Kompetente Museumsführer begleiten Sie auf einem Rundgang durch das Haus.

Täglich um 15:00 Uhr können Museumsgäste einem einstündigen Rundgang ausgewählte Highlights des Germanischen Nationalmuseums kennenlernen – vom bronzezeitlichen Goldhut über den Behaim-Globus bis zu Werken Albrecht Dürers. Die Geschichte des Museums und seine Bedeutung als Forschungsmuseum werden ebenfalls thematisiert.

Die Führungen zum Kennenlernen sind ein Angebot des Ehrenamts am GNM. Die Teilnahme ist kostenlos.


Großformatige Altartafeln, prächtige Retabel und geheimnisvoll verborgene Reliquien: Die Kunst des Mittelalters prägte vor allem die Kirchen. Anhand ausgewählter Highlights aus dem 15. Jahrhundert gibt die Sonderausstellung erste Einblicke in die Neukonzeption der mittelalterlichen Dauerausstellung.

Waren die Exponate dort bislang nach Schulen und Stilen sortiert, wird sich die neue Aufstellung an Themen orientieren. Was ist ein Retabel? Welche Funktion erfüllten einst Objekte, die wir heute aus dem Kontext gelöst im Museum wiederfinden? Wie wurde sie hergestellt? Bei unseren Ausstellungsrundgängen lernen sie die Kunst des 15. Jahrhunderts aus verschiedenen Perspektiven kennen.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Großformatige Altartafeln, prächtige Retabel und geheimnisvoll verborgene Reliquien: Die Kunst des Mittelalters prägte vor allem die Kirchen. Anhand ausgewählter Highlights aus dem 15. Jahrhundert gibt die Sonderausstellung erste Einblicke in die Neukonzeption der mittelalterlichen Dauerausstellung.

Waren die Exponate dort bislang nach Schulen und Stilen sortiert, wird sich die neue Aufstellung an Themen orientieren. Was ist ein Retabel? Welche Funktion erfüllten einst Objekte, die wir heute aus dem Kontext gelöst im Museum wiederfinden? Wie wurde sie hergestellt? Bei unseren Ausstellungsrundgängen lernen sie die Kunst des 15. Jahrhunderts aus verschiedenen Perspektiven kennen.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Diesen und anderen Fragen gehen wir bei den Ausstellungsrundgängen nach.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Bei Führung mit der Kuratorin der Ausstellung werden diese und andere Fragen beantwortet.


Nürnberger Bürger und europäischer Künstler: Hans Hoffmann (um 1545/50 – 1591/92) gilt als Hauptvertreter der sogenannten Dürer-Renaissance. An Stil und Motiven des bedeutenden Nürnberger Meisters orientierte sich Hoffmann, wofür er bereits zu Lebzeiten europaweit gerühmt wurde. Die Sonderschau ist die erste monografische Ausstellung zum Schaffen Hoffmanns, die erstmals sein Leben und Werk anhand ausgewählter Gemälde und Zeichnungen zeigt. Neben Tier- und Pflanzendarstellungen sind Porträts berühmter Zeitgenossen und religiöse Kompositionen zu sehen.

Wann spricht man von einer Kopie, wann wird ein Motiv zu einer imitierenden Neuschöpfung und wann zu einem eigenständigen Werk? Bei Führung mit der Kuratorin der Ausstellung werden diese und andere Fragen beantwortet.