Münzkabinett

Inhalte

Die Sammlung umfasst etwa 100.000 Münzen, 15.000 Banknoten und Notgeldscheine, 20.000 Medaillen, 5.000 Zeichen und Jetons, über 6.000 Siegel- und Prägestempel sowie Marken, Rechenpfennige, Orden, Ehrenzeichen und antike Gemmen.

Schwerpunkte

Der Schwerpunkt der Sammlung liegt im deutschen Sprachraum und umfasst die Zeit von den Karolingern (8. und 9. Jahrhundert) bis in die Gegenwart.

Infos und Aktuelles aus der Sammlung

Medaillen und Gedenkmünzen der Reichsstadt Nürnberg, 1521—1806
FORSCHUNG

Medaillen und Gedenkmünzen der Reichsstadt Nürnberg, 1521—1806
Auf Medaillen und Münzen wurden wichtige Ereignisse der Stadtgeschichte der Nachwelt überliefert.

» Zum Forschungsprojekt

Jahresprogramm des Vereins für Münzkunde Nürnberg e.V. 2014
VERANSTALTUNG

Jahresprogramm des Vereins für Münzkunde Nürnberg e.V. 2014
Informationen zu den monatlichen Versammlungen mit Vorträgen im Germanischen Nationalmuseum

» Zum Programm (PDF)

Abteilungen und Anlaufstellen: Münzkabinett
FORSCHUNG

Abteilungen und Anlaufstellen: Münzkabinett
Informationen zur Sammlung und zur Benutzung des Münzkabinetts

» Zum Münzkabinett

Augustalis, Friedrich II., Münzstätte Brindisi
Porträtmedaille Albrecht Dürers
Siegelstempel der Universität Mainz

Weitere Objekte aus der Sammlung

Medaille auf die Krönung Joseph I. zum Römischen König
Medaille auf die Krönung Joseph I. zum Römischen König
Martin Brunner, 1690
Banknote über 20 Taler
Banknote über 20 Taler
Leipziger Bank, 1855
Ehrenkreuz des Philippsordens
Ehrenkreuz des Philippsordens
Großherzogtum Hessen, um 1900
Rechenpfennig
Rechenpfennig
Hans Krauwinkel, Nürnberg, 16. Jh.