Verlag

Christine Kupper M.A.   Leiterin
Tel. 0911 / 1331-165    E-Mail    
Christine Dippold M.A.    Stellvertreterin
Tel. 0911 / 1331-255    E-Mail    

Gesamtverzeichnis der lieferbaren Bücher

Manuskriptrichtlinien für Autorinnen und Autoren


Übersicht Publikationen

Unsere aktuellen Publikationen 2019

nur erhältliche Publikationen anzeigen

Zur Bestellliste

Es wurden 6 gefunden

PUBLIKATIONEN (alphabetisch gelistet)

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2011
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2011 Nürnberg 2011
300 Seiten
29 sw, 266 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 738
ISBN: ISSN 1430-5496
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), 33,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Der Jahrgang 2011 des 1853 begründeten Museumsjahrbuchs enthält neue Forschungsergebnisse zu reformatorischer Propaganda in Pappmaché-Bildnissen Albrechts von Soest, zu vermutlich in der Kunstlandschaft Niederösterreich/Böhmen entstandenen frühbarocken Kabinettschränken, dem Dreifaltigkeits-Christus von Joseph Häringer sowie Johann Heinrich Danneckers „Ariadne auf dem Panther“. Weitere Aufsätze behandeln Büchsenpfeile von Burg Eltz sowie in der Rubrik „Neues zu Objekten im GNM“ frühneuzeitliche Steinzeugröhren zur Wasserversorgung aus Andernach, Meisterstücke der Nürnberger Brillenmacher, Risse für den Neubau der katholischen Pfarrkirche in Treis (Mosel) von Johann Claudius von Lassaulx, die Geschichte eines niederrheinischen Schranks, Georg Günthers „Erntepause“ von 1938, einen Kunstdruck nach Lena Körschners „Heimkehr vom Feld“ von 1939 sowie Modeobjekte aus Alltagsmaterialien des Berliner Künstlers Stephan Hann. Allen Beiträgen sind Abstracts in deutscher und englischer Sprache vorangestellt. Der Jahresbericht des GNM informiert über die im Kalenderjahr 2010 stattgefundenen Ereignisse und Veranstaltungen, Forschungsprojekte und Kooperationen sowie Aktivitäten verschiedener Museumsabteilungen und listet Veröffentlichungen, Vorträge und Universitätsarbeit der GNM-Wissenschaftler auf. Im zweiten Teil des Jahresberichts stellen die Wissenschaftler zahlreiche Neuerwerbungen des Museums in Text und Bild vor.

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2012
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2012 Nürnberg 2012
259 Seiten
47 sw, 190 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 752
ISBN: ISSN 1430-5496
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), 39,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Der Band enthält sechs wissenschaftliche Beiträge zur Kunst-und Kulturgeschichte. Jeffrey Hamburger schreibt über die Entdeckung eines weiteren Blattes einer Weimarer Apokalypsehandschrift des 14. Jh.; Lothar Sickel berichtet von dem nunmehr gesicherten Romaufenthalt Christoph Jamnitzers 1586 und dessen Begegnung mit Filippo Ariosto; Frank Matthias Kammel stellt in seinem Beitrag Dresdner Büsten aus staffiertem Wachs des späten 18. Jahrhunderts vor; um die Ausstattung von Schloss Schieder in Lippe vom Barock bis zum Historismus geht es im Beitrag von Thomas M. Dann. Birgit Jooss schildert die wechselvolle Geschichte der jüdischen Kunsthandlung "Galerie Heinemann" zwischen 1872 und 1938; erweitert wird dieser Beitrag durch Anja Heuß' Recherchen zur "Arisierung" der Münchner Galerie Heinemann nach 1938. In der Rubrik "Neues zu Objekten im GNM" wird das älteste Holzbildwerk des Museums, ein Kruzifixus, vorgestellt. Des Weiteren drei Bleiplaketten mit antiken Götterbildern, bibliophile Sammlungsstücke von Nürnberger Exlibris des 16. Jh. sowie Herbergsrequisiten der Nürnberger Schleifer aus dem 19. Jh. Der Jahresbericht des GNM informiert über die im Kalenderjahr 2011 stattgefundenen Ereignisse und Veranstaltungen, Forschungsprojekte und Kooperationen sowie Aktivitäten verschiedener Museumsabteilungen und listet Veröffentlichungen, Vorträge und Universitätsarbeit der GNM-Wissenschaftler auf. Im zweiten Teil des Jahresberichts stellen die Wissenschaftler zahlreiche Neuerwerbungen des Museums in Text und Bild vor.

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2013
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2013 Nürnberg 2013
320 Seiten
50 sw, 216 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 765
ISBN: ISSN 1430-5496
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), 39,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Das 1853 begründete Jahrbuch des GNM enthält im Jahrgang 2013 wissenschaftliche Aufsätze von Thomas Fusenig zum Frauenfischen als Motiv des erotischen Humors in der Frühen Neuzeit, von Peter Volk zu J. B. Stiglmaiers Madonnenstatue am Theresien-Monument in Bad Aibling, von Thomas Schindler und Anke Keller über die Musealisierung des traditionsreichen Nürnberger Steinmetzen-Handwerks, von Almuth Klein zur Nachbarschaft von Eisenbahn und Museen in diversen Großstädten, von Katja Bernhardt über die Historiografie zur Architektur- und Baugeschichte der Marienkirche zu Danzig sowie von Claudia Maué zur Geschichte des Nürnberger Neptunbrunnens in der Zeit von 1942 bis 1947. In der Rubrik »Neues zu Objekten im GNM« berichten Gabriel Meyer, Matthias Nuding, Markus Raquet und Roland Schewe neueste Erkenntnisse zum Siegelstempel der Universität Heideberg von 1386, Anna Pawlik über die Tafeln eines Nürnberger Katharinenaltars, Ruth Negendanck über Arbeiten von Brynolf Wenneberg, dessen Nachlass sich im DKA im GNM befindet, und Markus Zepf über Rudolf von Beckeraths Kleinorgel von 1954. Der Jahresbericht 2012 informiert über Ausstellungstätigkeiten, Forschungsprojekte, Kooperationen und Veranstaltungen sowie über die wissenschaftlichen Aktivitäten der Mitarbeiter. In einem zweiten Teil stellen die Wissenschaftler zahlreiche Neuerwerbungen des Museums in Text und Bild vor. Der Band enthält im Weiteren drei Nachrufe auf im Jahr 2013 verstorbene ehemalige Mitarbeiter des GNM: Peter Strieder, Leitender Direktor und Sammlungsleiter für Malerei bis 1800 von 1949 bis 1978 (mit Bibliografie), Erich Steingräber, Generaldirektor von 1962 bis 1969, sowie Wilfried Menghin, Sammlungsleiter Vor- und Frühgeschichte 1972 bis 1990.

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2014
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2014 Redaktion Christine Dippold. Nürnberg 2015
352 Seiten
36 sw, 245 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 778
ISBN:
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), € 39,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Beiträge: F.M. Kammel: Das repetierte Bild. Vervielfältigte Bauplastik im Mittelalter; E. und K. Oellermann: Zwei Skulpturen des verschollenen Marienaltars der Nürnberger Augustinerkirche; A. Klein: L’édition strasbourgeoise des poèmes de Benedictus Chelidonius „Passio Jesu Christi Salvatoris Mundi“: une contrefaçon de l’édition nurembergeoise de 1511; T. Erthel: Eine unbekannte Rezeption Michael Wolgemuts in einem Gemälde der Sammlungen der Universität Leipzig; T. Schindler, P. Kress, K. Oertel: „Ist mit Kerzen und Leichtuch nauß dragen worden“. Die Sachkultur des frühneuzeitlichen Nürnberger Handwerks zwischen historischer Überlieferung und musealer Repräsentation am Beispiel der Funeral-requisiten; M. Noa: Volksliederbücher 1806 bis 1870 und ihr Beitrag zu den kulturellen Einheitsbestrebungen Deutschlands. Ein Vergleich der Bestände im Zentrum für Populäre Kultur und Musik, Freiburg im Breisgau sowie im Germanischen Nationalmuseum, Nürnberg; B. Jooss: „Süßer Schatz und süßes Schätzchen“ – Otto Dix’ Briefe an Käte und Katharina König in Dresden. Rubrik „Neues zu Objekten im GNM“: S. Rohm: Technologische Untersuchung der römischen Dolchscheide R 634; A. Keller: Die Trinkrequisiten der Nürnberger Lebküchner im GNM; A. Pawlik: Die Bildnisbüste des Hans Freiherrn von und zu Aufseß; U. Peters: Modell des Amts „Schönheit der Arbeit“. Kantinenbesteck. Jahresbericht des GNM 2013.

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2015
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2015 Redaktion Christine Dippold. Nürnberg 2017
336 Seiten
39 sw, 169 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 791
ISBN:
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), € 39,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Der Anzeiger enthält die neun Beiträge der Tagung » Grauzone. Das Verhältnis zwischen bündischer Jugend und Nationalsozialismus«, die anlässlich der großen Sonderausstellung »Aufbruch der Jugend. Deutsche Jugendbewegung zwischen Selbstbestimmung und Verführung« 2013 im GNM veranstaltet wurde. Weiterhin publiziert sind folgende Beiträge: F.M. Kammel: Das Germanische Nationalmuseum und die Niederlande Ein gespaltenes Verhältnis; D. Schubert: Wilhelm Lehmbruck im Blick von Meier-Graefe; M. Zepf, K. Martius unter Mitarbeit von M. Raquet: »da Holz kein zuverlässiges Material ist«. Zwei Violinen aus Aluminium von Heinrich Wachwitz. Rubrik »Neues zu Objekten im GNM«: Anja Ebert: Eine Parodie der Melancholie? Zu einem Kupferstich des Joos van Winghe und den Bezügen zu Dürers »Melencolia I«; Anke Keller: Gürtler, Sporer, Kettenschmiede. Ein Nürnberger Handwerksschild und die Frage nach seiner Provenienz; Anna Pawlik: Die Bildnisbüste des Hans Freiherrn von und zu Aufseß. Ein Nachtrag Jahresbericht des GNM 2014. Die Beiträge der Tagung »Grauzone« werden zudem in einem Sonderdruck aus dem Anzeiger erscheinen.

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2016
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2016 Redaktion Christine Dippold, Anja Kregeloh. ISSN 1430-5436. Nürnberg 2018
360 Seiten
90 sw, 156 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr.: 798
ISBN:
Preis Museum: 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: 49,- (Einzelpreis), € 39,- (Abo-Preis)
+ Mehr Details Jetzt bestellen

Der Anzeiger enthält die acht Beiträge der Tagung »Die Gesichter der Kunst«, die anlässlich der 2014 gestarteten virtuellen Ausstellung »Die Gesichter des Deutschen Kunstarchivs« im GNM stattfand. Weitere Beiträge sind: Vera Henkelmann: Wandlungskerzen und Engelleuchter des Spätmittelalters; Reinhard Wortmann: Streb- katz- oder Luderziehen, dra gränja; Hans Radspieler (†): Überlegungen zu Faust-Kruzifix-Darstellungen. In der Rubrik »Neues zu Objekten im GNM« erscheinen: Rafed El-Sayed: Spätantike Fundobjekte aus Aḫmĭm-Panopolis (Ägypten); Tanja Kohwagner-Nikolai: »betruebt und trawig bisz an mein end«. Textiles Totengedächtnis für Hieronymus Imhoff in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Jahresbericht des GNM 2015.

1/1

GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

geöffnet an den Festtagen 

Weihnachten 2019 und Neues Jahr 2020

NEU: 600.000 Jahre in 60 Minuten

Audio-Tour in 7 Sprachen
an der Museumskasse erhältlich

Vierteljahresprogramm

Oktober bis Dezember 2019

Vierteljahresprogramm

Januar bis März 2020