Publikationen Rubriken:

Publikationen

Menschen, Dinge, Provenienzen. Interessantes und Kurioses aus dem Germanischen Nationalmuseum.

Menschen, Dinge, Provenienzen. Interessantes und Kurioses aus dem Germanischen Nationalmuseum.

Hrsg. von Silvia Glaser und Angelika Hofmann. Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum, Bd. 20; mit Beiträgen von Frank P. Bär, Yasmin Doosry, Thomas Eser, Silvia Glaser, Daniel Hess, Angelika Hofmann, Frank Matthias Kammel, Petra Krutisch, Matthias Nuding, Johannes Pommeranz, Adelheid Rasche, Claudia Selheim und Heike Zech.
Nürnberg 2018.
188 Seiten
105 zumeist farbige Abb., Festeinband, 24,5 x 17 cm
Best.-Nr: 809
ISBN: 978-3-946217-15-2
Preis Museum: € 12,50
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 12,50

1997 erschien der erste Band der Buchreihe „Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum“, initiiert von Generaldirektor G. Ulrich Großmann als Jahresgabe für Freunde und Mitglieder des Museums. Meist sammlungsübergreifend angelegt, erschließen die jeweils themenbezogenen Bände sowohl dem interessierten Laien als auch dem wissenschaftlichen Fachpublikum die Bandbreite und Vielfalt der Sammlungen und Aktivitäten des größten kulturgeschichtlichen Museums des deutschen Sprachraums. Aus Anlass seines 65. Geburtstags ist der nunmehr 20. Band der Reihe mit dem Titel „Menschen – Dinge – Provenienzen“, der kuriose und skurrile Themen, Erwerbungen und Episoden der Museumsgeschichte behandelt, dem Initiator gewidmet.
Wanderland. Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns.

Wanderland. Eine Reise durch die Geschichte des Wanderns.

Hrsg. von Claudia Selheim, Frank Matthias Kammel und Thomas Brehm. Nürnberg 2018
384 Seiten
36 sw, 315 farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 808
ISBN: 978-3-946217-17-6
Preis Museum: € 39,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 52,-
Blick ins Buch (PDF)

Wandern ist beliebt wie nie. Rund 40 Millionen genießen hierzulande Natur, Bewegung und Erholung an der frischen Luft. Der reich bebilderte Katalog und die Ausstellung spüren dieser Lust nach und fragen, wie sich das Wandern als Freizeitbeschäftigung in den letzten 200 Jahren veränderte. In über 25 Essays beschäftigen sich Experten mit unterschiedlichen Facetten des Wanderns. In den Blick genommen werden u.a. Motivationen, Infrastrukturen, Vermarktung, Wanderbewegungen, Wandern in Lied und Film, Wandern als Metapher sowie die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema. Der Katalogteil mit über 250 Objekten und ausführlichen Beschreibungen gibt die 20 Ausstellungssequenzen in ihrer Vielfalt wieder.
Die Straße der Menschenrechte. Eine Installation von Dani Karavan im Germanischen Nationalmuseum.

Die Straße der Menschenrechte. Eine Installation von Dani Karavan im Germanischen Nationalmuseum.

Hrsg. von G. Ulrich Großmann, Sonja Mißfeldt. Nürnberg 2018
96 Seiten
74 zumeist farbige Abb., Broschur, 21 x 20 cm
Best.-Nr: 810
ISBN: 978-3-946217-19-0
Preis Museum: € 15,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 15,-
Blick ins Buch (PDF)

Die »Straße der Menschenrechte« ist das größte Kunstwerk im Besitz des Germanischen Nationalmuseums. Die eindrucksvolle Installation des israelischen Künstlers Dani Karavan (*1930) unmittelbar vor dem Haupteingang des Museums besteht aus 27 Säulen, zwei Bodenplatten, einer Säuleneiche sowie einem mächtigen Torbogen. Jeder Säule und Bodenplatte ist ein Artikel der »Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte« eingeschrieben, jeweils in Deutsch und einer anderen Sprache. Internationalität und Allgemeingültigkeit der Menschenrechte werden so hervorgehoben. Der Band beleuchtet die Geschichte und Hintergründe der Großskulptur, erläutert ihre Bedeutung – auch für die Stadt Nürnberg – und stellt das Werk in den Kontext von Karavans Schaffen.
Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2016

Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2016

Redaktion Christine Dippold, Anja Kregeloh. ISSN 1430-5436. Nürnberg 2018
360 Seiten
90 sw, 156 farbige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr: 798
Preis Museum: € 49,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 49,- (Einzelpreis), € 39,- (Abo-Preis)
Blick ins Buch (PDF)

Der Anzeiger enthält die acht Beiträge der Tagung »Die Gesichter der Kunst«, die anlässlich der 2014 gestarteten virtuellen Ausstellung »Die Gesichter des Deutschen Kunstarchivs« im GNM stattfand. Weitere Beiträge sind: Vera Henkelmann: Wandlungskerzen und Engelleuchter des Spätmittelalters; Reinhard Wortmann: Streb- katz- oder Luderziehen, dra gränja; Hans Radspieler (†): Überlegungen zu Faust-Kruzifix-Darstellungen. In der Rubrik »Neues zu Objekten im GNM« erscheinen: Rafed El-Sayed: Spätantike Fundobjekte aus Aḫmĭm-Panopolis (Ägypten); Tanja Kohwagner-Nikolai: »betruebt und trawig bisz an mein end«. Textiles Totengedächtnis für Hieronymus Imhoff in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Jahresbericht des GNM 2015.
Die Gesichter der Kunst

Die Gesichter der Kunst

Hrsg. von Lars Blunck, Birgit Jooss.Sonderdruck aus dem Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2016
Nürnberg 2018
96 Seiten
65 sw, 6 farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 799
ISBN: 978-3-946217-07-7
Preis Museum: € 15,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 15,-
Blick ins Buch (PDF)

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts sind bildende Künstlerinnen und Künstler immer wieder fotografiert worden, sei es nahsichtig im Porträt, repräsentativ im jeweiligen Tätigkeitsumfeld, im Gruppen- und Freundschaftsbild, gesellig bei Festen und Feiern, in privater Atmosphäre oder situativ an den institutionellen Orten der Kunst. Die Vielfalt des fotografischen Blicks, aber auch der jeweiligen Selbstrepräsentation dokumentiert sich in den umfangreichen Beständen des Deutschen Kunstarchivs im GNM. In Anbindung an die virtuelle Ausstellung „Die Gesichter des Deutschen Kunstarchivs“ beleuchtet und vertieft der Tagungsband zentrale Aspekte dieser außergewöhnlichen, lange Zeit eher verborgen gebliebenen Sammlungsbestände.
Luxus in Seide. Mode des 18. Jahrhunderts

Luxus in Seide. Mode des 18. Jahrhunderts

Hrsg. von Adelheid Rasche. Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung vom 5. Juli 2018 bis 6. Januar 2019. Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum, Bd. 19; mit Zusammenfassung in englischer Sprache
Nürnberg 2018
120 Seiten
112 farbige Abb., Festeinband, 24,5 x 17 cm
Best.-Nr: 806
ISBN: 978-3-946217-14-5
Preis Museum: € 12,50
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 12,50
Blick ins Buch (PDF)

Im Sommer 2017 konnte das Museum ein luxuriöses Seidenkleid und einen rotseidenen Reifrock aus dem 18. Jh. erwerben, beide nahezu in Originalzustand. Die Neuwerbungen stehen im Zentrum einer Ausstellung zur Damenmode des Rokoko, dem Höhepunkt der europäischen, französisch geprägten Kleiderkultur, mit ihren zahlreichen Accessoires. Der ausstellungsbegleitende Band stellt Hypothesen zur Provenienz des Kleides vor und zeigt künftige Forschungsansätze auf. Zugleich bietet er eine Einführung in die komplexe Bedeutung der Rokoko-Mode, indem alle 90 Exponate in Bild und Text vorgestellt werden.
Richard Riemerschmid. Möbelgeschichten

Richard Riemerschmid. Möbelgeschichten

Hrsg. von Petra Krutisch. Begleitband zur Ausstellung vom 20. Juni 2018 bis 6. Januar 2019
Nürnberg 2018
132 Seiten
144 Abb., Klappenbroschur, 20 x 21 cm
Best.-Nr: 805
ISBN: 978-3-946217-13-8
Preis Museum: € 10,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 13,50
Blick ins Buch (PDF)

Richard Riemerschmid schrieb Möbelgeschichte. Er war es, der neben Einrichtungen in klaren, strengen Formen für das gehobene Bürgertum auch entsprechendes, bezahlbares Mobiliar für die breite Masse entwickelte. Unter dem Begriff „Maschinenmöbel“ wurden ganze Zimmereinrichtungen nach seinen auf eine weitestgehend maschinelle Produktion ausgerichteten Entwürfen in den „Deutschen Werkstätten für Handwerkskunst“ in Dresden-Hellerau gefertigt. Über diese und andere Geschichten erfährt der Leser mehr im Begleitband zur Ausstellung.
Licht und Leinwand. Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert

Licht und Leinwand. Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert

Hrsg. von Leonie Beiersdorf. Mit Beiträgen von Leonie Beiersdorf, Yasmin Doosry, Franziska Kunze, Barbara Oettl und Ines Rödl. Begleitband zur Ausstellung vom 10. Mai bis 9. September 2018
Nürnberg 2018
336 Seiten
99 sw, 122 farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 804
ISBN: 978-3-946217-12-1
Preis Museum: € 28,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 37,-
Blick ins Buch (PDF)

Die „Geburtsstunde“ der Fotografie 1839 bedeutete für die internationale Bildwelt einen Umbruch sondergleichen. Angesichts der Präzision der fotografischen Verfahren hatten die traditionellen Bildkünste ihre Position neu zu bestimmen. Den Anspruch, die Wahrheit jenseits der Wirklichkeit abzubilden, erhoben sowohl Vertreter der Malerei als auch jene der Fotografie für sich. Der wissenschaftliche Begleitband wirft in neun Kapiteln Schlaglichter auf die wechselvolle Geschichte von Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Beständen des Germanischen Nationalmuseums, von denen zahlreiche erstmals publiziert werden.
Warlords oder Amtsträger? Herausragende Bestattungen der späten Merowingerzeit

Warlords oder Amtsträger? Herausragende Bestattungen der späten Merowingerzeit

Hrsg. von Sebastian Brather, Claudia Merthen und Tobias Springer. Beiträge der Tagung im Germanischen Nationalmuseum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Archäologische Wissenschaften (IAW) der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Abt. Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie des Mittelalters, 21. bis 23. Oktober 2013. Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums, Bd. 41
Nürnberg 2018
263 Seiten
16 Tabellen, 160 zumeist farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 788
ISBN: 978-3-936688-99-3
Preis Museum: € 49,80
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 49,80
Blick ins Buch (PDF)

Der Band enthält nahezu alle Beiträge der Tagung. Unter der Rubrik „Politik und Gesellschaft“ wird die historische Situation im östlichen Randgebiet des Frankenreichs betrachtet. Vor dem geschichtlichen Hintergrund lassen sich „Herausragende Gräber“ und Ausgrabungsbefunde besser interpretieren. Es folgen Analysen zur „Spätmerowingerzeitlichen Bestattungspraxis“, die von Männermehrfachbestattungen über Pferdegräber bis zu sekundären Graböffnungen reichen. „Ausblicke und Perspektiven“ dienen der weiteren Einordnung – von Siedlungen bis zu Kirchen und von Mitteleuropa bis Mittelschweden sowie mit einem Blick auf die merowingerzeitlichen Sammlungsbestände des GNM.
Adam Kraft. Der Kreuzweg

Adam Kraft. Der Kreuzweg

Hrsg. von Frank Matthias Kammel. Mit Beiträgen von Frank Matthias Kammel sowie Wibke Ottweiler mit Oliver Mack, Katrin Müller und Walter Hartleitner. Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung vom 22. März bis 7. Oktober 2018
Nürnberg 2018
95 Seiten
72 zumeist farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm.
Best.-Nr: 803
ISBN: 978-3-946217-11-4
Preis Museum: € 13,50
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 18,00
Blick ins Buch (PDF)

Die sieben Reliefs von Adam Kraft (um 1460–1509), einem der bedeutendsten Bildhauer an der Wende vom Spätmittelalter zur Renaissance, gehören zu den ältesten Kreuzwegen im deutschen Sprachraum. Die ursprünglich im Nürnberger Stadtraum aufgestellten Sandsteinbildwerke wurden zwischen 1889 und 1954 ins GNM übertragen. Jüngst durchgeführte kunsttechnologische Untersuchungen und Restaurierungsmaßnahmen machen die zupackende Erzählweise Krafts und seine hohe künstlerische Qualität wieder erlebbar. Der Katalog präsentiert die monumentalen Werke in Bildern und Texten, ordnet sie kunstgeschichtlich ein und dokumentiert die Resultate der Restaurierung.
Peter Behrens. Das Nürnberger Intermezzo

Peter Behrens. Das Nürnberger Intermezzo

Hrsg. von Petra Krutisch. Mit einem Beitrag von Silvia Glaser. Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung vom 30. November 2017 bis 6. Mai 2018
Nürnberg 2017
184 Seiten
227 Abb., Klappenbroschur, 20 x 21 cm
Best.-Nr: 802
ISBN: 978-3-946217-09-1
Preis Museum: € 11,50
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 15,-
Blick ins Buch (PDF)

Anlässlich des 150. Geburtstags von Peter Behrens im April 2018 rücken Ausstellung und Katalog die Verbindungen des Künstlers zu Nürnberg ins Blickfeld. Um die Wende zum 20. Jahrhundert in Darmstadt tätig und wesentliches Mitglied der Künstlerkolonie Mathildenhöhe, wurde ihm einerseits 1901 und 1902 die Leitung der ersten beiden Kunstgewerblichen Meisterkurse am Bayerischen Gewerbemuseum übertragen, andererseits beauftragte ihn eine Nürnberger Fabrikantenfamilie mit der Anfertigung eines kompletten Hausstandes für ihre Tochter. Vier Zimmer dieser Ausstattung sind bis zum Mai 2018 im Germanischen Nationalmuseum zu sehen.
Nürnberger Fayencen. Geschichte und Erzeugnisse einer Manufaktur in der Reichsstadt

Nürnberger Fayencen. Geschichte und Erzeugnisse einer Manufaktur in der Reichsstadt

Silvia Glaser. Bestandskatalog.
Nürnberg 2017
528 Seiten
1.040 zumeist farbige Abb., Festeinband, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 794
ISBN: 978-3-946217-03-9
Preis Museum: € 59,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 59,-
Blick ins Buch (PDF)

Der hier publizierte, gesamte Bestand an Nürnberger Fayencen im Germanischen Nationalmuseum geht auf vier Sammlungen zurück: auf die vom Museumsgründer Hans Freiherr von Aufseß angelegte und vom Museum weitergeführte Sammlung, auf die Sammlung zur Medizingeschichte, auf die große, seit 1937 als Leihgabe der Stadt Nürnberg im Museum befindliche Sammlung Paul Heilands (1870-1933) sowie auf diejenige des ehemaligen Bayerischen Gewerbemuseums. Erstmals wurden die fast 400 Objekte technologisch untersucht, wissenschaftlich bearbeitet und in vorliegendem Katalog veröffentlicht. Für ihre umfassende Geschichte der Nürnberger Fayencenmanufaktur wertete die Autorin systematisch die Nürnberger Archivbestände aus und konnte so eine Reihe von Malern und weiteren Mitarbeitern ermitteln.
Von Kirchner bis Baselitz. Ein Jahrhunderterbe: Die Sammlung Hans Kinkel im Germanischen Nationalmuseum

Von Kirchner bis Baselitz. Ein Jahrhunderterbe: Die Sammlung Hans Kinkel im Germanischen Nationalmuseum

Hrsg. von Yasmin Doosry. Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung vom 11. Mai bis 10. September 2017
Nürnberg 2017
296 Seiten
150 zumeist farbige und ganzseitige Abb., Festeinband, 27,5 x 22,5 cm
Best.-Nr: 796
ISBN: 978-3-946217-05-3
Preis Museum: € 29,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 38,80
Blick ins Buch (PDF)

Ein Jahrhunderterbe – Künstler, die entscheidend das Gesicht ihrer Zeit prägten, sind durch das Vermächtnis des 2015 verstorbenen Kunstschriftstellers und Fotografen Hans Kinkel nun im Germanischen Nationalmuseum vertreten: Corinth und Kollwitz, Vertreter des Expressionismus wie Kirchner und Schmidt-Rottluff, der Neuen Sachlichkeit wie Grosz, Hubbuch, Schlichter, Mammen oder Radziwill. Der Katalog stellt die Persönlichkeit des Sammlers, 26 von Kinkel fotografierte Künstlerporträts und eine Auswahl von 103 Zeichnungen des neuen Bestands vor.
Grauzone. Das Verhältnis zwischen bündischer Jugend und Nationalsozialismus

Grauzone. Das Verhältnis zwischen bündischer Jugend und Nationalsozialismus

Hrsg. von Claudia Selheim und Alexander Schmidt. Sonderdruck aus dem Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 2015
Nürnberg 2017
108 Seiten
16 sw, 16 farbige Abb., Broschur, 27 x 22 cm
Best.-Nr: 792
ISBN: 978-3-946217-01-5
Preis Museum: € 15,-
Preis bei Versand und im Buchhandel: € 15,-
Blick ins Buch (PDF)

Die Tagung in Kooperation mit dem dokumentationszentrum reichsparteitagsgelände der stadt nürnberg und dem Friedrich-Meinecke-Institut an der Freien Universität Berlin stellte Fragen nach ideengeschichtlichen Verbindungslinien, Kontinuitäten und Brüchen, Nähe und Distanz sowie nach Anpassung und Widerstand zwischen der bündischen Jugend und der Hitlerjugend beziehungsweise dem Nationalsozialismus. Die bündische Jugend war eine heterogene Bewegung, auch in politischer Hinsicht. In ihren Kreisen existierten alle Weltanschauungen und Vorbehalte, wie sie unter Erwachsenen in der Weimarer Republik ebenfalls zu finden waren. Der Politik maß sie in der Regel keine Priorität bei, hatte meist eine Abneigung gegen die Demokratie und wollte sich nicht von Parteien instrumentalisieren lassen. Die bürgerliche Jugendbewegung hat den Nationalsozialismus zwar nicht vorbereitet, doch mit ihm verband sie eine Sehnsucht nach einem neuen »Reich«, einer »Volksgemeinschaft« und einem charismatischen »Führer«.