Prunkbowle

Entwurf: Friedrich Adler
Hersteller: J. Chr. Wich
Datierung1910
OrtNürnberg
Material: Silber, Elfenbein
Inventarnummer: LGA9138

Welche Funktion hatte die Prunkbowle?

Im Grunde hatte die Bowle wohl hauptsächlich Zierfunktion. Die aufwendige Bearbeitung und die empfindlichen Materialien (Silber, Elfenbein) schlossen einen konkreten Gebrauch aus.

Warum wurde auch Elfenbein an der Bowle verarbeitet?

Wie die erhaltenen Arbeiten des damals führenden Kunstgewerblers, Friedrich Adler, zeigen, kombinierte er sehr häufig Silber und Elfenbein oder Holz und Elfenbein in seinen Arbeiten. Die Materialvielfalt kennzeichnet die Stilepoche kurz vor dem Ersten Weltkrieg.

Welches Vorbild haben die Durchbrucharbeiten am Korpus der Bowle?

Anregungen für solche Dekorationsformen gab zum Beispiel das Tafelwerk "Kunstformen der Natur", das der Jenaer Zoologe Ernst Haeckel (1834-1919) 1899 herausgegeben hatte. Die darin abgebildeten Scheibenquallen (Tafel 8) könnten Inspiration für die Motive des Durchbruchwerkes gewesen sein.


GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

unsere Öffnungszeiten

Weihnachten 2019 und Neues Jahr 2020

NEU: 600.000 Jahre in 60 Minuten

Audio-Tour für 2 EUR in 7 Sprachen
an der Museumskasse erhältlich

druckfrisch: Standardwerk zur fränkischen Malerei

Hier bestellen

Vierteljahresprogramm
Oktober bis Dezember 2019

Download (PDF)