Vase

Datierung: um 1878
Ort: Paris
Material/Technik: Fayence, blau glasiert
Inventarnummer: LGA 5637

Wer hat diese Vase entworfen und ausgeführt?

Die Vase stammt von dem Pariser Keramiker Théodore Deck (1828-1901). Deck war eigentlich gelernter Chemiker. Nach Wanderjahren eröffnete er 1856 in Paris zusammen mit seinem Bruder Xavier eine Werkstatt für dekorative Fayencen.

Woher stammt diese Vase?

Sie wurde 1878 bei der Pariser Weltausstellung erworben. Dort hatte Deck neben dem üblichen Sortiment erstmals auch Arbeiten ausgestellt, die durch ostasiatische Einflüsse bestimmt waren.

Aus welchem Material ist sie?

Sie ist in Fayencetechnik hergestellt, das heißt, der einmal gebrannte Scherben ist mit einer Zinnoxid-haltigen, blau gefärbten Glasur überzogen.


GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

unsere Öffnungszeiten

Weihnachten 2019 und Neues Jahr 2020

NEU: 600.000 Jahre in 60 Minuten

Audio-Tour für 2 EUR in 7 Sprachen
an der Museumskasse erhältlich

druckfrisch: Standardwerk zur fränkischen Malerei

Hier bestellen

Vierteljahresprogramm
Oktober bis Dezember 2019

Download (PDF)