Waffen und Jagdkultur

Inhalte

Die Sammlung historischer Waffen und Jagdkultur zeigt ein breites Spektrum von Objekten – von Miniaturpistolen bis zu gewaltigen Geschützrohren. Diese Waffen, die für Krieg, Jagd und Repräsentation genutzt wurden, ermöglichen es, mehr über die Welt der Ritter, wehrhaften Bürger, Söldner und der höfischen Kultur zu erfahren.

Schwerpunkte

Die Sammlung umfasst eine Vielzahl von Feuerwaffen, Blankwaffen und Harnischen. Von besonderer Bedeutung sind die Bestände an Turnierrüstungen, Waffenmodellen und frühen Feuerwaffen. Zu den Höhepunkten zählen der mittelalterliche Topfhelm des Hans Rieter zu Kornburg und die älteste sicher datierte Feuerwaffe, eine Handbüchse aus dem 14. Jahrhundert.


Literatur zur Sammlung

Sammlungsleitung
 

Zurück zur Übersicht


Objekte der Sammlung

Plattenharnisch für das Fussturnier
Anton Pfeffenhauser, Augsburg, 1592

Jagdbüchse mit Radschloss
Büchsenmacher: Caspar Neireitter, Graveur: Cons Breuchowen, Prag, um 1680/90


Infos und Aktuelles aus der Sammlung