Wissenschaftliche Instrumente und Medizingeschichte

Inhalte

Dokumentiert wird der historische Wandel vom Wissen über Natur und Kosmos. Die Ursprünge der Sammlung reichen zurück auf den Instrumentenbesitz des berühmten Astronomen und Mathematikers Johannes Regiomontan (1436–1476). Die Medizingeschichte ist mit vielerlei heilkundlichen Sachfeldern vertreten, von der Alchemie bis zur Zahnextraktion.

Schwerpunkte

Zu weltberühmten Zeugnissen der Wissenschafts- und Technikgeschichte wie dem Behaim-Globus und der „Henlein-Uhr“ treten die üppigen Sammlungen von Astrolabien, Globen, Klappsonnenuhren sowie mehrere komplett erhaltene Apothekenausstattungen.

Literatur zur Sammlung

Sammlungsleitung

Zurück zur Übersicht


Objekte der Sammlung

Behaim-Globus
Martin Behaim, Georg Glockendon d.Ä. u.a., Nürnberg, um 1491-1494

So genannter Gallscher Schädel
Franz Josef Gall, vermutlich Wien, um 1790/1800


GNM Aktuell

Informieren Sie sich über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Themen des Germanischen Nationalmuseums. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Museum.

Aktuelle Presseinformationen

Vierteljahresprogramm
April bis Juni 2019

Download (PDF)

Vierteljahresprogramm
Juli bis September 2019

Download (PDF)

besondere öffnungszeiten

Am 25.6. schließt das Museum um 17:00 Uhr, am 28.6. um 16:00 Uhr

ISRAELISCHE GRAPHIKKÜNSTLERIN BARUCH

Vortrag am 24.07. um 19 Uhr