Deutsches Kunstarchiv

Das Deutsche Kunstarchiv des Germanischen Nationalmuseums ist das größte Archiv für schriftliche Vor- und Nachlässe im Bereich der bildenden Kunst im deutschsprachigen Raum. Es umfasst mehr als 1.400 Bestände, die sich über ca. 3,2 Regalkilometer erstrecken.

Infobroschüre (PDF)
 

Die Bestände des Deutschen Kunstarchivs

Der Schwerpunkt der Sammlung  reicht vom späten 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart und umfasst die Bereiche Architektur, Bildhauerei, Bildwissenschaft, Design, Fotografie, Kunstgeschichte, Kunsthandel, Kunsthandwerk, Malerei und Restaurierung.

Sammlungsprofil des Deutschen Kunstarchivs (PDF)

Die Bestände werden durch Verzeichnisse erschlossen, um sie der Forschung zugänglich zu machen. Einen ersten Überblick über alle Bestände des Deutschen Kunstarchivs bietet unsere Bestandsliste. 

Bestandsliste des Deutschen Kunstarchivs (PDF)

 
Der Online-Katalog des Deutschen Kunstarchivs ermöglicht das Recherchieren zu allen Bestandsbeschreibungen sowie den bereits freigeschalteten Datensätzen einzelner Bestände. Der Online-Katalog ist nicht mehr aktuell. Eine neue Datenbank, die 2022 freigeschaltet wird, ist in Vorbereitung.

Zum Online-Katalog

Die ersten drei von fünf Reisetagbüchern Hans Posses aus dem Zeitraum von 1939 bis 1942 sind benutzbar.

Kommentierte Online-Edition der fünf Reisetagbücher Hans Posses

Die Datenbank "Galerie Heinemann online" ermöglicht differenzierte Recherchen zu den geschäftlichen Unterlagen dieser Galerie.

Datenbank "Galerie Heinemann online"

Zum 50jährigen Jubiläum des Deutschen Kunstarchivs wurde die virtuelle Ausstellung „Die Gesichter des Deutschen Kunstarchivs“ erarbeitet:

Virtuelle Ausstellung „Die Gesichter des Deutschen Kunstarchivs“
 

Die Benutzung des Deutschen Kunstarchivs

Da im Studiensaal nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eine formlose schriftliche Voranmeldung erforderlich. Nicht angemeldete Nutzende können bei zu großer Nachfrage leider nicht bedient werden.

Benutzungsordnung (PDF) 
Bayerisches Archivgesetz 


Bestellung von Reproduktionen

Bestellungen von Reproduktionen können nur bearbeitet werden, wenn das ausgefüllte und unterschriebene Auftragsformular sowie die eventuell notwendigen Reproduktionsgenehmigungen (z.B. Urheberrecht) eingereicht werden. Die Erledigung der Aufträge kann je nach Arbeitsaufkommen und Auslastung unserer Reproduktionsstelle gegebenenfalls mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Wir bemühen uns stets um schnellstmögliche Bearbeitung.

Gebührensätze (PDF)   
Scan-Auftrag (PDF)  
Foto-Bestellung

Leitung

Dr. Susanna Brogi   
Tel. 0911 / 1331-178   E-Mail    Mitarbeiterseite
 

Mitarbeiterinnen

Kathrin Fischeidl M.A.(Datenbankbeauftragte)
Małgorzata Gałązka M.A. (Erschließung)
Melanie Haase (Studiensaal / Depot)
Agnes Harder M.A. (Erschließung)

Angelina Mühl M.A. (Studiensaal / Depot)
Petra Oaikhinan M.A. (Erschließung)
Gudrun Schwenk (Akzession, Retrokonversion)
Caroline Walberer M.A. (Akzession, Erschließung)