Mittelalter

GNM Germanisches Nationalmuseum Nürnberg Mittelalter

Riemenschneider: Restaurierung Heilige Elisabeth

Das Germanische Nationalmuseum, Nürnberg bewahrt in seiner Sammlung mittelalterlicher Skulpturen mit der "Heiligen Elisabeth" ein Meisterwerk Tilman Riemenschneiders. Begleiten Sie die Restauratorin Wibke Ottweiler bei ihrer Arbeit an der Skulptur. | Weiterlesen...


Glasmalerei des Mittelalters

Glasmalerei des Mittelalters

Die großartigsten, qualitätvollsten Glasmalereien im Spätmittelalter wurden in Straßburg hergestellt. Nürnberg hat dort eines dieser berühmten Fenster bestellt. | Schauen Sie hier...


Illustration "Die Erschaffung der Welt" aus der sogenannten Koberger Bibel

Nürnberger Druckerei | Global Player 15. Jh.

Was sehen Sie, wenn Sie an einen mittelalterlichen Künstler denken? Einen einsamen Handwerker, der andächtig in seiner Werkstatt vor sich hinarbeitet? Der sein gesamtes Leben an dem Ort verbringt, an dem er geboren wurde? Das Beispiel des Unternehmers Anton Koberger vermittelt uns ein ganz anderes Bild | Weiterlesen …


Pressbrokat - Kunst der Illusion

Pressbrokat - Kunst der Illusion

In der Kunst des 15. Jahrhunderts gibt es eine große Vielfalt aufwendiger Verzierungstechniken. Mit welchen Mitteln, Künstler eine Illusion von Stoff zu schaffen vermochten, rekonstruiert in faszinierender Weise Charlotte Hagedorn, Diplom Restauratorin am Germanischen Nationalmuseum. | Schauen Sie hier...


Glanz zu Ostern

Zuversicht und Hoffnung ist auch die zentrale Botschaft des Osterfestes, und diese richtet sich über Religionen, Kirchen und Konfessionen hinaus an alle Menschen. Nach dem Schrecken und der Trauer der Passion wartet Ostern mit Licht auf: Auf die 40-tägige Fastenzeit folgt die 50-tägige Freudenzeit. In der Osternacht werden die Kerzen entzündet, die Altäre werden wieder geöffnet und erstrahlen im flackernden Licht in ihrer ganzen Pracht. Wie Künstler dies zum Ausdruck brachten, erzählte unser Generaldirektor 2020 in seinem ersten Blog_Artikel. | Lesetipp zu Ostern 2022 ...


Kreuzwegstation von Adam Kraft im Nürnberger St.Johannis (Foto: Autor)

Von Rom nach Nürnberg: Tucher-Fellow

Die Tucher’sche Kulturstiftung und das Germanische Nationalmuseum vergeben seit 2017 ein Stipendium an Nachwissenschaftler*innen. 2021 war die Bewerbung von Florian Abe M.A. erfolgreich. Was ihn an mittelalterlicher Kunst fasziniert, erzählt er im Gespräch mit Markus Huber und Andrea Langer | Weiterlesen...


#VW-Kolleg | Grabtextilien

Die Spuren der Grabtextilien in der Gewebesammlung des GNM führen nach Frankreich, Konstantinopel und Ägypten, zu mittelalterlichen Bischofsgräbern und in eine Gruft direkt unter dem GNM. Entdecken Sie mit Julia Brockmann eine weitgehend unerforschte Sammlung. | Weiterlesen …


#VW-Kolleg | Turniere - Mittelalterliche Massenevents

Kaum ein Mittelalterfilm ohne dramatische Turnierszene mit eisenbepackten Rittern – auch wenn die Realität weitaus weniger romantisch ausgesehen haben dürfte. Doch wie kam es überhaupt zu diesen mittelalterlichen Massenevents? Wie veränderten sich die Regeln, Ausrüstungen und Waffen im Laufe der Zeit? | Weiterlesen...


Wohnen im Mittelalter

Wie lebten die Menschen im Mittelalter? Wie wohnten und aßen sie? Kaum etwas verrät mehr über den Alltag anderer Menschen, als ein Blick in ihr Wohnzimmer. Funktioniert dieser Trick auch historisch? Wir schauen uns um. | Weiterlesen...


Medizin und Gesundheit | #stayhealthy im mittelalter

Seit Ausbruch der Corona-Krise ist das Mittelalter zu einem bizarren Begleiter unseres Alltags geworden. Vor allem wenn es um den schleppenden Einsatz digitaler Technik geht, haben Vergleiche zu medizinischen Maßnahmen des Mittelalters Konjunktur | Weiterlesen...