Junge Frau mit roten Haaren fotografiert begeistert mittelalterliche Gemälde im GNM

#museumpics

#museumpics

Instagram & Co. - allgegenwärtig und überall sichtbar. Mit dem Handy dokumentieren wir für uns und andere unseren Alltag. Nach welchen Mustern wir das tun, untersucht Sandra Knocke am Beispiel von Besucher*innenfotografien in Museen. Inszenierte Orte, die eine fast perfekte Kulisse bieten für die eigene Inszenierung. | Weiterlesen...


Pressbrokat - Kunst der Illusion

Pressbrokat - Kunst der Illusion

In der Kunst des 15. Jahrhunderts gibt es eine große Vielfalt aufwendiger Verzierungstechniken. Mit welchen Mitteln, Künstler eine Illusion von Stoff zu schaffen vermochten, rekonstruiert in faszinierender Weise Charlotte Hagedorn, Diplom Restauratorin am Germanischen Nationalmuseum. | Schauen Sie hier...


Glanz zu Ostern

Glanz zu Ostern

Zuversicht und Hoffnung ist auch die zentrale Botschaft des Osterfestes, und diese richtet sich über Religionen, Kirchen und Konfessionen hinaus an alle Menschen. Nach dem Schrecken und der Trauer der Passion wartet Ostern mit Licht auf: Auf die 40-tägige Fastenzeit folgt die 50-tägige Freudenzeit. In der Osternacht werden die Kerzen entzündet, die Altäre werden wieder geöffnet und erstrahlen im flackernden Licht in ihrer ganzen Pracht. Wie Künstler dies zum Ausdruck brachten, erzählte unser Generaldirektor 2020 in seinem ersten Blog_Artikel. | Lesetipp zu Ostern 2022 ...


Dr. Christian Rümelin, neuer Leiter der Graphischen Sammlung des GNM

Hallo, Dr. Christian Rümelin

Hallo, Dr. Christian Rümelin

Die Graphische Sammlung des Germanischen Nationalmuseums steht seit 2022 unter neuer Leitung. Dr. Christian Rümelin, zuvor in Bern, Oxford und Genf tätig, gibt im Gespräch mit Dr. Andrea Langer erste Einblicke in seine Planungen und Ideen. | Weiterlesen...


Digitalisierungskampagnen im GNM

Sind Museen zukunftsfähig?

Sind Museen zukunftsfähig?

Macht die Digitalisierung Museen überflüssig? Wie bestimmen aktuelle Themen wissenschaftliche Fragestellungen ans Original? Generaldirektor Daniel Hess im Gespräch im F.A.Z Digitec Podcast | Hören Sie mehr...


Leidenschaften eines Sammlers

Leidenschaften eines Sammlers

Eine beachtenswerte Sammlung von 600 Porzellanen, Gläsern, Bildnisminiaturen und Pastellporträts fand im Jahr 2020 ihren Weg in das GNM. Sie stammen aus dem Besitz von Heinz Reischböck. Doch wer war der Sammler eigentlich? | Weiterlesen...


Hallo, Dr. Susanne Thürigen

Hallo, Dr. Susanne Thürigen

Die Bestände zu bewahren, zu erforschen und der Öffentlichkeit zu präsentieren, gehört zu den Kernaufgaben des Museums. Die Sammlung der wissenschaftlichen Instrumente und Medizingeschichte, Waffen und Jagdkultur liegt seit Oktober 2021 in neuen Händen. Andrea Langer stellt Ihnen die Sammlungsleiterin, Susanne Thürigen, vor. | Weiterlesen...


Säulen der Straße der Menschenrechte in Nürnberg

Karavan: Kultur und Barbarei

Karavan: Kultur und Barbarei

Mit seinem begehbaren Kunstwerk machte Dani Karavan die Menschenrechte sicht- und greifbar, versetzte sie in den Alltag. Er gab den Menschenrechten somit einen festen Platz mitten in Nürnberg | Weiterlesen...


Dani Karavan, Straße der Menschenrechte, Nürnberg

Karavan: Interview 2018

Karavan: Interview 2018

Nürnberg feierte 2018 das 25-jährige Jubiläum der "Straße der Menschenrechte" und die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an Dani Karavan. Anlässlich seines Besuches führte Regina Rüdebusch M.A. ein Interview mit dem Künstler. | Weiterlesen...


Kreuzwegstation von Adam Kraft im Nürnberger St.Johannis (Foto: Autor)

Von Rom nach Nürnberg: Tucher-Fellow

Von Rom nach Nürnberg: Tucher-Fellow

Die Tucher’sche Kulturstiftung und das Germanische Nationalmuseum vergeben seit 2017 ein Stipendium an Nachwissenschaftler*innen. 2021 war die Bewerbung von Florian Abe M.A. erfolgreich. Was ihn an mittelalterlicher Kunst fasziniert, erzählt er im Gespräch mit Markus Huber und Andrea Langer | Weiterlesen...


Albrecht Dürer: Nemesis (Das große Glück), um 1501 (Foto: Monika Runge)

Dürer und das Schicksal

Dürer und das Schicksal

Am 21.05.2021 feierte das GNM den 550. Geburtstag Albrecht Dürers mit einem Gesprächsmarathon. Welche Rolle spielte das Thema Schicksal in Dürers Werk? Darüber sprach Marie-Therese Feist, Kuratorin der Sonderausstellung „Zeichen der Zukunft. Wahrsagen in Ostasien und Europa“, mit dem Dürer-Forscher und Direktor der Museen der Stadt Nürnberg, Dr. Thomas Eser | Weiterlesen...


GNM_Blog abonnieren

Jetzt abonnieren
GNM_kids